29.07.2016, 10:40 Uhr

Schwere Unwetter zogen viele Einsätze nach sich

Zuletzt wurden in Kössen nach einem heftigen Gewitter mit Starkregen Straßen überflutet. (Foto: ZOOM-Tirol)
BEZIRK (red.). Nach schweren Unwettern in den vergangenen Wochen kam es zu zahlreichen Einsätzen der Feuerwehren und Einsatzkräften. In Hopfgarten gab es Hangrutsche, Vermurungen, Überflutungen und Straßensperren (Grafenweg). Ein Haus musste kurzzeitig evakuiert werden. In Brixen wurde eine Bahnunterführung überschwemmt.
Im Pillerseetal wurden Häuser (u. a. ein Bauernhaus in Flecken) vom Sturm abgedeckt, Straßen überfluten und unpassierbar. Auch Keller standen utner Wasser. Vereinzelt gab es auch Hagelschäden.
Zuletzt zog am 23. Juli ein helftiges Gewitter mit Starkregen über Kössen, wobei es zu teilweise Überflutungen von Straßen (v. a. Mühlbachweg) kam. Auch hier mussten die Feuerwehren ausrücken.

= KURZZUSAMMENFASSUNG einiger ausgewählter Ereignisse im Bezirk in den vergangenen Wochen!!!

Fotos: ZOOM-Tirol
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.