30.03.2016, 10:54 Uhr

Absagen und Sitzstreiks bei Kickern

Auch in Ebbs protestierten die Kicker (mit Waidring) beim kurzen Sitzstreik.

Osterrunde mit sieben Spielabsagen; Kitzbühel 1 verlor bei den Altach Amateuren.

BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Das zweite Spiel im Frühjahr des FC Kitzbühel gegen den Tabellenzweiten USK Anif musste auf 5. April verschoben werden. In der Auswärtspartei in Altach setzte es für die Gamsstädter die zweite Niederlage (1:3), womit man am vorletzten Tabellenplatz verblieb.

Landesliga: St. Ulrich kam zu Ostern bei Kufstein 1b nicht über ein Remis hinaus, Kirchberg 1 musste sich Tabellennachbarn Bruckhäusl beugen.

Gebietsliga: Thiersee und Westendorf tretten sich 3:3, die weiteren Spiele der heimischen Teams wurden abgesagt (u. a. Derby Fieberbrunn - St. Johann).

Auch die Derbys Going vs. Hopfgarten/Itter (Bezirksliga) und Reith vs. Hochfilzen (1. Klasse) wurden nicht ausgetragen. Kössen siegte bei Aschau im Zillertal mit 7:3, Kitzbühel 1b gewann bei Erl 3:1.

In der 2. Klasse rückten die Waidringer mit dem Sieg bei Ebbs wieder an Leader Kirchberg 1b heran (Niederlage bei Bruckhäusl 1b). Auch Oberndorf blieb mit einem knappen Sieg im Titelrennen.

Zu Ostern wurde auf vielen Plätzen auch zum (kurzen) Sitzstreik und zum Protest gegen die kommende Registrierkassenpflicht aufgerufen.

Insgesamt mussten sieben Begegnungen abgesagt bzw. verschoben werden (Nachträge am 4./5. Mai).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.