08.09.2016, 14:04 Uhr

Kitzbühelerin ist beste Österreichische Nachwuchsschneiderin

Silvia Abendstein, Sarah Wograndl (2. Platz), Barbara Pfister (1. Platz) und Innungsmeisterin Brigitte Huditz (v. li.) (Foto: Bundesinnung)

Erster Platz beim Bundeslehrlingswettbewerb der DamenkleidermacherInnen geht an Barbara Pfister von Sportalm Kitzbühel.

KITZBÜHEL/KUCHL. Beim diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerb der DamenkleidermacherInnen, der am 2. und 3. September in der Berufsschule Kuchl stattfand, bewies der Nachwuchs wie man Kreativität und technisches Know-how gekonnt miteinander verbindet.

Gold für Kitzbühelerin

Die ersten beiden Ränge belegten zwei Tirolerinnen. Platz 1 ging an Barbara Pfister vom Lehrbetrieb Sportalm in Kitzbühel. Die Silbermedaille holte Sarah Wograndl von den beiden Lehrbetrieben Kerstin Radnetter und Silvia Abendstein. Auf den 3. Podestplatz schafften es gleich zwei junge Damen, nämlich Lisa-Maria Lingenhel aus Vorarlberg und Daria Abele aus Wien.

Innungsmeistern Brigitte Huditz lobte die herausragenden Leistungen der Teilnehmerinnen in höchsten Tönen: „Wieder einmal haben unsere Lehrlinge gezeigt, was sie können. Das Handwerk Kleidermacher hat nicht nur in den Modemetropolen dieser Welt Chancen, sondern auch in Tirol. Das zeigt uns auch das Interesse an diesem Beruf, das in den letzten Jahren stark gestiegen ist.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.