07.10.2016, 18:55 Uhr

Habichtsfalle mit Hühnerkadaver aufgestellt

Die Polizei musste in Keutschach einen Habicht aus einer Falle befreien (Foto: Ulrike Biedermann)

Eingriff in fremdes Jagdrecht: Keutschacher Pensionist ging auf Habicht-Jagd.

KEUTSCHACH. Heute Morgen stellte ein 76-jähriger Pensionist aus Keutschach eine Habichtsfalle aus Metall auf und zwar auf einer Weide in der Nähe seines landwirtschaftlichen Anwesens. Er verwendete einen Hühnerkadaver als Köder. Der Mann gab später an, dass der Kadaver von einem früheren Angriff eines Habichts stammt. Reifnitzer Polizeibeamte fanden die Falle am späten Vormittag, sie mussten einen gefangenen Habicht befreien. Die Falle wurde sichergestellt, der Pensionist wird angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.