08.07.2016, 08:23 Uhr

Wallach ging durch – Pferdepflegerin (57) schwer verletzt

Die Pferdepflegerin wurde am Rücken getroffen und schwer verletzt ins Krankenhaus Kufstein geflogen. (Foto: BMI/Egon WEISSHEIMER)
EBBS. Am 7. Juli um 10:50 Uhr waren ein 50-jähriger Unterinntaler und eine 57-jährige Deutsche, beide Pferdepfleger, gerade dabei, einem dreijährigen Wallach mittels sogenannter „Schleppe“ das Ziehen anzulernen.
Plötzlich ging das Pferd durch und sprang mitsamt der Schleppe gegen das Gatter des Reitplatzes. Die Frau, sie hielt sich im Nahebereich des Tores auf, wurde am Rücken getroffen und stürzte.
Sie wurde mit schweren Verletzungen vom alarmierten Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Kufstein geflogen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.