09.03.2016, 10:44 Uhr

Kaufvertrag von Anwalt prüfen lassen

Bevor man den Kaufvertrag unterschreibt, sollte man genau wissen was drin steht. (Foto: MEV)

Statt sich das Eigenheim selbst zu bauen, besteht die Möglicheit es direkt von einem Bauträger zu kaufen. Das ist mit weniger Sorgen verbunden, aber auch hier sind ein paar Dinge zu beachten.

ÖSTERREICH. Zwar schützt das Bauträger-Vertragsgesetz (BTVG) Konsumenten vor Betrug, TV-Bausachverständiger Günther Nussbaum rät dennoch, den Vertrag von einem Rechtsanwalt prüfen zu lassen. "Das BTVG kann durch Zusatzklauseln in einzelnen Punkten ausgehebelt werden", so Nussbaum. Nussbaum schätzt die Mehrkosten auf 250 bis 500 Euro, die sich aber auszahlen würden. Auch die Leistungsbeschreibung gehört unter die Lupe genommen. "Alles, was nicht explizit drin steht, wird auch nicht eingebaut", sagt Nussbaum weiter. Ist das konkrete Material nicht angegeben, so werde meist das Günstigste verbaut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.