11.10.2016, 12:50 Uhr

1,6 Millionen Euro fürs Wohnen in Landeck

Anton Mattle: "In den Bezirk Landeck fließen insgesamt 1,6 Millionen Euro an Wohnbauförderungsmitteln." (Foto: DieFotografen Frischauf)

Anton Mattle: Mit der Wohnbauförderung wird neuer Wohnraum geschaffen und bestehende Häuser saniert.

BEZIRK LANDECK. Im Tiroler Wohnbauförderungskuratorium wurden kürzlich die Förderanträge von Juni bis September 2016 behandelt. Dazu VP-Bezirksobmann und Landtagsvizepräsident Toni Mattle: "Für Wohnbauprojekte im Bezirk Landeck wurden bei der Sitzung insgesamt Kredite, Förderungen und Beihilfen in der Höhe von über 1,6 Millionen Euro beschlossen. Für viele heimische Häuslbauer und Wohnungskäufer wäre der Traum vom Eigenheim ohne die finanzielle Hilfestellung der Wohnbauförderung nicht umsetzbar."
Für Mattle steht der hohe Nutzen des Tiroler Fördermodells außer Frage. "Mit der Wohnbauförderung unterstützen wir die Menschen in unserem Bezirk bei der Erfüllung ihrer Wohnwünsche, schaffen neuen Wohnraum und sanieren bestehende Wohnungen und Häuser. Gerade in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten werden mit den Mitteln der Wohnbauförderung zudem die heimischen Bauunternehmen gestärkt und so wichtige Arbeitsplätze in der Region gesichert. „Besonderer Dank gebührt dafür Landesrat Johannes Tratter, unter dessen Agenden die Wohnbauförderung fällt und der sich stets besonders dafür einsetzt.“

Auflistung der Förderbeträge für den Bezirk Landeck
Bezirk Gesamt Summe 1.692.155,84
Bezirk Gesamtanzahl Neubauwohnungen 20
Bezirk Gesamtsumme Förderung Neubauwohnung 973.240,-
Wohnhaussanierung Annuitätenzuschuss Gesamtbetrag jährlich 26.674,34
Wohnhaussanierung Einmalzuschuss Gesamtbetrag 692.241,50
Bezirk Gesamtanzahl Sanierungen 173
Bezirk Gesamtsumme Zuschüsse Sanierung 718.915,48
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.