12.05.2016, 13:15 Uhr

Dem Gedächtnis auf die Sprünge helfen

Der bekannte Schweizer Gedächtnistrainer Gregor Staub war auf Besuch in der BHAK/BHAS Liezen.

Immer wieder kommt es vor, dass man im Alltag ganz einfache Dinge, wie zum Beispiel die Artikel auf der Einkaufsliste vergisst und so unangenehme Situationen im Supermarkt verursacht.
Abhilfe für solche Probleme verspricht der Gedächtnistrainer Gregor Staub, der vergangene Woche im Zuge einer von HAK-Liezen-Professor Ernst Führer organisierten Vortragsreihe das Bundesschulzentrum in Liezen besucht hat. Schülern, Lehrern, aber auch allen anderen Interessierten wurde so die Möglichkeit geboten, einige nützliche Tipps zum Thema Gedächtnistraining mit auf den Weg zu nehmen.

Mit Geschichten zum Erfolg

Mit einfachen Übungen, die von Staub mit viel Humor präsentiert wurden, gelang es dem Schweizer, das Publikum zu begeistern. So wurde unter anderem gezeigt, wie man sich in kürzester Zeit mittels Bilder und Geschichten alltägliche Dinge, wie Einkaufslisten und Telefonnummern merken konnte, aber es standen auch exotischere Beispiele, wie das Lernen der letzten zehn US-Präsidenten und eines kleinen Wortschatzes in thailändischer Sprache auf dem Programm. Für den Erfolg seien jedoch vor allem die Motivation und die Überzeugung von sich selbst wichtig.
"Es geht nicht darum, ob man sich etwas merken kann. Es geht darum, ob man sich etwas merken will", erklärt Staub.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.