20.05.2016, 15:28 Uhr

Hilfswerk bietet 30 Arbeitstraining-Stellen für anerkannte Flüchtlinge

Menschen mit Migrationshintergrund bereichern durch ihr freiwilliges Engagement schon jetzt die soziale Arbeit des Hilfswerks Salzburg. So etwa Ahmad Ganum (m.) im Rahmen einer Arabisch-Deutsch Geschichtsstunde gemeinsam mit Bettina Gruber (Hilfswerk, l.) im Nachbarschafts.Treff Stadtwerk Lehen. (Foto: Hilfswerk Salzburg)

Arbeitstraining in Teilzeit ermöglicht, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben und Deutschkenntnisse zu verbessern – das wiederum erhöht später die Chancen am Arbeitsmarkt.

Das Freiwillige Integrationsjahr ist beim Hilfswerk Salzburg auf zwölf Monate angelegt. Es handelt sich dabei nicht um ein Arbeitsverhältnis, sondern um ein Arbeitstraining in Teilzeit. Begleitet werden die Freiwilligen mit Schulungen im Umfang von bis zu 160 Stunden pro Jahr. „Die sprachliche Förderung ist im Arbeitstraining integriert – die Kenntnisse der Alltagssprache werden bewusst durch Aufgabenstellungen gefördert“, erklärt Hermann Hagleitner, Geschäftsführer des Hilfswerks Salzburg.

Die Einsatzmöglichkeiten reichen von Unterstützung bei Essen auf Rädern, über Hilfstätigkeiten in Seniorenheimen bis hin zur Mitgestaltung des Programms unserer Nachbarschafts.Treffs und Senioren-Tageszentren.

Die Freiwilligen erhalten zudem einen 4-stündigen Erste-Hilfe Kurs und werden hinsichtlich weiterführender Deutschkurse beraten. Die Arbeitszeiten sind so bemessen, dass der Besuch von weiteren integrativen Kursen und Workshops möglich ist.

„Gelingende Integration ist ‚das‘ Zukunftsthema für Österreich und damit auch für unser Bundesland. Um eine solche zu fördern wollen wir rund 30 asylberechtigten Menschen die Chance zu einem Arbeitstraining in unserem Unternehmen geben“, kündigt Hermann Hagleitner, Geschäftsführer des Hilfswerks Salzburg, an und lädt interessierte asylberechtigte Menschen ein, sich über das Hilfswerk als Einsatzstätte zu informieren.

Interessierte Asylberechtigte können offene Stellen auf www.integrationsjahr.at oder www.hilfswerk.at/salzburg einsehen, sich per Email an jobs@salzburger.hilfswerk.at informieren oder sich jederzeit an ein Hilfswerk Familien- und Sozialzentrum in ihrer Nähe wenden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.