17.03.2016, 08:51 Uhr

Unfall in Wohnung: Feuerwehr rettet Frau

21 Hilfskräfte waren bei der Personenrettung in der Max-Hirschenauer-Straße im Einsatz. (Foto: FF Schärding)
SCHÄRDING. Zu einer Türöffnung mit Unfallverdacht wurde die FF Schärding am Mittwoch, 16. März um 20:38 Uhr in die Max-Hirschenauer-Straße alarmiert.

Wie Kommandant Michael Hutterer mitteilt, wurde vermutet, dass eine Frau in einer Wohnung im ersten Stock eine Unfall erlitten hatte. Die Einsatzkräfte rückten mit dem Tanklöschfahrzeug und dem Türöffnungswerkzeug zum Wohnhaus aus und wurden dort von der Polizei bereits erwartet.

Weil unklar war, was genau passiert ist, versuchten die Einsatzkräfte zunächst die Tür gewaltlos zu öffnen. Gleichzeitig sahen sie mithilfe der Drehleiter von außen ins Innere der Wohnung. Dabei machten sie die Frau aus, die auf dem Sofa lag. Nur mit schwachem Kopfnicken habe sie auf das Klopfen der Feuerwehrkräfte reagiert.

Weil die Wohnungstür versperrt war, verschaffte sich die Mannschaft über das Fenster Zutritt zur Wohnung. Allerdings lag vor ihnen noch eine weitere Hürde: Die Einsatzkräfte musste eine Innentür aufbrechen, ehe sie die Wohnungstür für das Rote Kreuz öffnen konnte.

Das Team des Roten Kreuzes versorgte die stark geschwächte Frau, bevor die Feuerwehrkräfte sie mittels Bergetuch über die Stiege trugen. Die Frau wurde in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.