21.09.2016, 09:39 Uhr

Wahl des Tourismusverbandes in Startlöchern

Daniel Ramsbacher hat derzeit den Vorsitz im Spittaler Tourismusverband inne

Wer sich nicht auf der Wählerliste befindet, kann sich noch drauf setzen lassen.

SPITTAL (ven). Die Turbulenzen um den Rücktritt von Markus Robinig als Obmann des Tourismusverbandes und der Kündigung von Peter Zauchner als Geschäftsführer machen eine Neuwahl des Vorstandes und Obmann notwendig. Laut dem interimsmäßigen Obmann Daniel Ramsbacher soll die Wahl Anfang November statt finden.

Unvollständige Listen

Das Problem sei derzeit aber ein unvollständiges Wählerverzeichnis. "Die Landesregierung kommt oft bei Firmeneröffnungen und Schließungen nicht mehr mit der Bürokratie nach. Deshalb wird die Wählerliste ab sofort eine Woche lang bis 27. September im Tourismusbüro Spittal zur Einsicht aufliegen", erklärt er. Das heißt: Jeder, der Tourismusabgabe bezahlt und auch zur Wahl gehen möchte, aber nicht auf der Liste steht, kann sich per Einspruch drauf setzen lassen.

Obmann-Kandidat noch unklar

Es sei auch möglich, im Tourismusbüro anzurufen und nachzufragen, ob man denn verzeichnet sei. Wer sich nun zur Wahl als neuen Obmann und Vorstand stellen wird, stehe noch nicht fest. Ramsbacher will mit der Kandidatenverkündung noch zuwarten. "Wichtig ist derzeit ein vollständiges Wählerverzeichnis, damit alles ordnungsgemäß seinen Gang geht und die Wahl Anfang November auch stattfinden kann", sagt er zur WOCHE.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.