06.06.2016, 11:30 Uhr

Die "Lange Nacht der Kirchen" im Raum St. Pölten

Ein Überblick über das Programm in den heimischen Kirchen.

ST. PÖLTEN (red). Die Pforten vieler Kirchen des Bezirks und österreichweit öffnen sich am 10. Juni wieder zur „Langen Nacht der Kirchen“. Da die Veranstaltung mit der Eröffnung der Fußball-Europameisterschaft zusammenfällt, haben viele Pfarren den Fußball zum Thema gemacht. Ein weiterer Schwerpunkt ist das derzeit laufende "Jahr der Barmherzigkeit".

Das Angebot in den Pfarren der Diözese St. Pölten reicht von der Messweinverkostung über einen liturgischen Laufsteg mit Messgewändern bis hin zur Orgeldarbietung ohne Organisten. Knapp 100 Pfarren sind niederösterreichweit dabei, sie laden zu rund 420 Veranstaltungen, in der Diözese St. Pölten sind 58 Kirchen beteiligt mit 270 Veranstaltungen. Im Vorjahr kamen allein in der Diözese rund 25.000 Interessierte.

Motto der „Lange Nacht“ ist: „Ihre Tore werden den ganzen Tag nicht geschlossen, Nacht wird es dort nicht mehr geben.“ (Offb 21,25) Zum Wesen der Kirchennacht zählen neben dem bunten Programm die Gratiseintritte und die ökumenische Ausrichtung.

Das Programm im Überblick

Augustiner-Chorherren-Stift
3130 Herzogenburg, Prandtauerring 2
röm.-kath.
1112 von Bischof Ulrich von Passau an der Donau gegründet, wurde das Stift 1244 nach Herzogenburg verlegt. Ab 1714 erfolgte durch Jakob Prandtauer und Joseph Munggenast der barocke Neubau der Stiftsgebäude. Franz Munggenast erbaute die Stiftskirche, den bedeutendsten Bau des österreichischen Spätbarock. Zur Ausstattung wurden die Künstler Daniel Gran, Bartolomeo Altomonte und Martin Johann Schmidt herangezogen.

19:00 – 21:30
Flöten und Pfeifen - Brot und Wein - Gold und Silber
H. Ulrich führt durch die Sakristei, Mag. Zimmerl zeigt Pfeifeninstrumente in verschiedenen Räumen des Hauses; der Abend endet bei einem Glas Wein.
Melden Sie sich bitte zu diesem Abendprogramm an: 02782 83112 35 Treffpunkt: Stiftskirche
Führung/Ausstellung/Historisches
Musik klassisch

Neulengbach, Pfarrkirche
3040 Neulengbach, Kirchenplatz 1
roem.-kath.

Die Pfarrkirche war ursprünglich ein Franziskanerkloster, dass 1623-1627 erbaut wurde. 1784 wurde das Kloster aufgehoben. Die Kirche ist der Allerheiligsten Dreifaltigkeit geweiht. Das Hochaltarbild und die beiden Seitenaltarbilder sind Werke von Martin Johann Schmidt.

17:30 - 18:30
KINDER - Lasset die Kinder zu mir kommen!
Kirchen erleben für Kinder - Die Jungschar der Pfarre lädt ein

Kinder- & Familienprogramm

18:45 - 19:45
FÜHRUNG - Die Spuren der Franziskaner in der Pfarrkirche Neulengbach
Kirchenführung von DI Ferdinand Klimka und OSR Ewald Furtmüller

Führung/Ausstellung/Historisches

20:00 - 21:00
KONZERT - „Wach auf, meine Herzensschöne“
Ein heiterer bis ernster Abend mit Liedern von und Texten über Johannes Brahms.
Martina Steffl, Mezzosopran / Florian Pejrimovsky, Bariton / Veronika Weinhandl, Klavier/ Hannes Penninger, Moderation
Musik klassisch

21:15 - 22:15
ANDACHT/MEDITATION - Der barmherzige Jesus
Andacht mit Licht, Musik und Texten vor dem Gnadenbild vom Barmherzigen Jesus.
Stille/Andacht/Anbetung

22:15 - 22:45
KOMPLET
Wir beten gemeinsam das Nachtgebet der Kirche
Gottesdienst/Liturgie/Gebet

Ober-Grafendorf, Pfarrkirche
3200 Obergrafendorf, Hauptplatz 1
röm.-kath.

Die Pfarre OBER-GRAFENDORF liegt 12 km südwestlich der NÖ Landeshauptstadt St. Pölten an der Mariazellerbahn. Die Pfarrkirche ist eine dreischiffige gotische Pfeilerbasilika aus dem 14. Jahrhundert mit Kreuzrippengewölben im Hauptchor und den Seitenschiffen. Der älteste Teil ist die Sakristei, der jüngste die Marienkapelle. 1978/79 wurde durch die OÖ Orgelbauanstalt eine neue Orgel eingebaut. 1988/89 wurde bei der Innenrenovierung auch der Taufstein renoviert.

17:30 – 18:00
Luftballonstart
Die Kinder-Liturgie-Gruppe eröffnet die Lange Nacht mit einem Luftballonstart im Pfarrgarten
Kinder- & Familienprogramm

17:30 – 23:00
Offene Kirche (Kunterbuntes in und um die Kirche)
Die Gruppierungen der Pfarre präsentieren sich und bieten ein buntes Programm.

18:00 – 21:00
Offener Kirchturm
Möglichkeit der Besteigung des Kirchturmes.
Führung/Ausstellung/Historisches

18:00 – 19:00
Offene Sakristei
Die Mesner zeigen ihren Arbeitsplatz und die liturgischen Geräte und Gewänder.
Führung/Ausstellung/Historisches

18:00 – 23:00
Bücher und Spiele
Eine Auswahl der interessantesten Bücher und Spiele werden in einer Ausstellung im Kirchenraum gezeigt.
Führung/Ausstellung/Historisches

18:00 – 23:00
Offene Chronik
Einblicke in die Pfarrchronik mit Schwerpunkt von 1935 bis heute.
Führung/Ausstellung/Historisches

19:30 – 20:00
Fröhliche Klänge
Der Chor der Musikmittelschule Ober-Grafendorf singt aus seinen Repertoire.
Musik klassisch
Musik modern
20:30 – 21:30
Die Jugend unserer Pfarre
Die Jungschar und die Kath. Jugend zeigen Fotos und Filme der Kinder- und Jugendarbeit der letzten Jahre.
Jugendprogramm
Kinder- & Familienprogramm

21:30 – 22:00
Kleines Konzert
Lehrer der Musikschule bringen ein Konzert für Klavier und Querflöte.
Musik klassisch

22:00
AbendbeSINNung mit allen Sinnen
Stille/Andacht/Anbetung

Hauskapelle im Refugium Hochstrass
3073 Stössing, Hochstrass 7
römisch-katholisch

Die Kapelle ist der schmerzhaften Mutter Gottes geweiht.

18:30 - 18:35
Glocken läuten den Beginn der „Langen Nacht der Kirchen“ ein

18:35 - 20:30
Kinderprogramm mit mehreren Stationen "Geschichte Davids"
Wir lernen die Geschichte Davids kennen, indem wir seine Geschichte lesen, singen und gestalten.
Kinder- & Familienprogramm

19:00 - 19:30
Singkreis Michelbach und Orgelmusik
Musik klassisch

19:30 – 20:00
Die Geschichte des Klosters Hochstrass in Bild und Film
Wir zeigen Bilder und Filme aus dem Fundus des Klosters Hochstrass mit Texten aus dem neuen Geschichtenbuch des Refugiums Hochstrass.
Führung/Ausstellung/Historisches

20:00 – 20:30
Singkreis Michelbach und Orgelmusik
Musik klassisch

20:30 - 21:00
Kinderprogramm "Tanz des König Davids"
Die Kinder präsentieren in der Kapelle, was sie im Laufe des Kinderprogramms gestaltet haben.
Kinder- & Familienprogramm

21:00 - 21:15
Luftballonsteigen
Kinder- & Familienprogramm

21:15 - 22:30
Laternenumzug (Rundgang)
Wir gehen den Kreuzweg entlang über den Steinbruch zum Schwesternfriedhof. Einzelne Stationen werden mit Liedern und Meditation gestaltet.
Stille/Andacht/Anbetung

22:30 - 23:00
Nachtandacht mit Gebet, Gesang und Stille
Zum Abschluss der langen Nacht der Kirche laden wir zur Andacht in die Kapelle ein.
Stille/Andacht/Anbetung

Pastorale Dienste
3100 St. Pölten, Klostergasse 15
röm.-kath.
Kooperation des H2 SchülerInnenzentrums und der KJ der Diözese St. Pölten

20:00 - 22:00
Selfie mit Jesus!?
Jesus ist bei uns, immer und überall... genau das machen wir beim Kreativ-Workshop im Haus der Pastoralen Dienste sicht- und greifbar.

21:00 - 23:00
Freiluft-Kino mit Jesus in der Hauptrolle
Es muss nicht immer ein Actionfilm im dunklen Kinosaal sein.... Pures Kino-feeling unter freiem Sternenhimmel gibt es im Haus der Pastoralen Dienste zu erleben! "Jesus liebt mich" wird auch bei Schlechtwetter gezeigt - anschließende Agape.
Film/Tanz/Theater/Kabarett

St. Pölten, Dom
3100 St. Pölten, Domplatz
röm.-kath.

Die Brüder Adalbert und Autkar gründeten wohl schon um 800 als Tochterkloster der Benediktinerabtei Tegernsee ein Kloster, wohin die Reliquien des hl. Hippolyt überführt wurden. Im 11. Jh. übernahmen Augustiner-Chorherrn die Gebäude und wirkten dort bis zur Aufhebung des Stiftes im Jahr 1784. Der heutige Dom stellte im Mittelalter eine dreischiffige frühromanische Basilika (um 1065) dar, ein Umbau erfolgte schon vor 1150, die Gotisierung und Weihe anno 1228. Propst Johann Michael Führer fand im Baumeister Jakob Prandtauer einen kongenialen Partner für seine großzügigen Umbaupläne.

18:00 - 18:45
„Wo ist der heilige Pölten zu finden?“
Domführung für Kinder mit Eltern/Großeltern; mit Dr. Doris Kloimstein
Kinderprogramm
Führung/Ausstellung/Historisches

18:00 - 19:00
Ausgrabung live
Führung durch die derzeit stattfindende Ausgrabung am Domplatz mit dem Grabungsleiter
Dr. Ronald Risy.
Führung/Ausstellung/Historisches

18:00 - 22:00
Diözesanmuseum und Sonderausstellung „Kirche und K...“
Sakrale Ausstattungen zwischen Kult und Kunst“ widmet sich die diesjährige Sonderausstellung des Diözesanmuseums der Bedeutung, sowie den Typen und Formen des sakralen Kunstgutes. Freier Eintritt während der Langen Nacht der Kirchen!

Führung/Ausstellung/Historisches

19:00 - 22:00
Möglichkeit zum stillen Gebet
in der Rosenkranzkapelle rechts vom Hauptaltar
Stille/Andacht/Anbetung

19:00 - 19:30
Die Heilige Pforte - Porta Caritatis im Dom zu St. Pölten
Erläuterungen von DDr. Friedrich Brunthaler und dem Künstler Dr. Karel Rechlík.
Im Anschluss Filmpräsentation der von Karel Rechlík geschaffenen Credo-Installationen
in St. Pölten und Brünn im Gruppenraum.
Führung/Ausstellung/Historisches

19:00 - 23:00
Plaudern bei Brot und Wein
MitarbeiterInnen der Dompfarre stehen im Kardinal König-Saal für Gespräche zur Verfügung.
Gespräch & Begegnung

19:00 - 22:00
Verkostung verschiedener Messweine
mit Weinpfarrer Hans Denk im Kardinal König-Saal
Gespräch & Begegnung
unkonventionelles Angebot

20:30 - 21:00
Zwischen Kunst und „Krempel“ - deponieren, lagern, bewahren
Führung durch die der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglichen Depots des Diözesanmuseums
Führung/Ausstellung/Historisches

21:00 - 21:30
Domführung
mit Dompfarrer Norbert Burmettler
Führung/Ausstellung/Historisches

21:30 - 22:00
Führung Diözesanmuseum
durch die aktuelle Sonderausstellung „Kirche und K... - Sakrale Ausstattungen zwischen Kult und Kunst“
Führung/Ausstellung/Historisches

22:00 - 22:40
Konzert: Jugendensemble der Dommusik
Chormusik unter dem Titel „Northern Light“, Ludwig Lusser - Orgel, Otto Kargl - Leitung
Musik modern

23:30 - 00:00
„pray til midnight“: Taizé-Gebete & Musik
gestaltet von Jugendlichen
Jugendprogramm
Gottesdienst/Liturgie/Gebet

Serbisch-orthodoxe Kirchengemeinde zum hl. Apostel Thomas
3100 St. Pölten-Stattersdorf, Hanuschplatz 1-5
serbisch-orthodox

Unsere Kirchengemeinde feierte im Jahre 2012 ihr 10jähriges Gemeindejubiläum. Die Mitglieder der Gemeinde kommen vor allem aus Serbien, jedoch besuchen auch russische und ukrainische Gläubige bei uns die Gottesdienste. Liturgiesprache ist Serbisch.

17:45 – 20:45
Offene Kirche
Führung/Ausstellung/Historisches

St. Pölten - Stattersdorf-Harland
3100 St. Pölten-Stattersdorf-Harland, Johann Klapper-Straße 7
röm.-kath.

Unsere Millenniumskirche ist am 17. September 2000 auf den Titel 'Auferstehung Christi geweiht worden. Sie wurde geplant vom Architekten DI Wolfgang Pfoser und künstlerisch ausgestaltet vom Glaskünstler Rudy Gritsch.

17:00 – 18:00
Expedition durch die Bibel'
Eine interessante Reise durch die Zeit der Bibel mit spannenden Rätseln für Kinder von 5 bis 10 Jahren.
Kinder- & Familienprogramm

18:30 – 19:30
www.kulissenschau.at
Wer braucht wann, was und wofür in der Feier der Liturgie - ein Blick hinter die Kulissen.
Führung/Ausstellung/Historisches
Gespräch & Begegnung

19:45 – 20:30
Come, let us sing
Ein Konzert nicht nur zum Hören und Still genießen, sondern auch zum Selber-aktiv-werden und Mitsingen.
Musik modern

21:00
Vespergottesdienst mit den Geschwisterkirchen in unserer Pfarrgemeinde. Anschließend: Begegnung auf dem Kirchenplatz. (Bei Regen im Pfarrsaal)
Vespergottesdienst mit den Geschwisterkirchen - der serbisch orthodoxen Kirche in Stattersdorf und der rumänisch orthodoxen Kirche in Harland. Anschließend Begegnung auf dem Kirchenplatz - bei Regen im Pfarrsaal.
Gespräch & Begegnung
Gottesdienst/Liturgie/Gebet

St. Pölten - St. Johannes-Kapistran
3100 St. Pölten, Josefstraße 90
röm.-kath.

Die Kirche wurde 1971 als Fertigteilkirche aufgestellt. In diese gelangt man über einen Vorraum, welcher auch jeden Sonntag für den Pfarrkaffee genutzt wird und betritt diese über zwei links und rechts angeordnete Türen.

19:00 – 20:00
Liederabend
Geistl. Liederabend mit Sängern des Kirchenkonservatoriums u. der Musikschule Herzogenburg, Leitung: Mag. Michael Poglitsch u. Andras Sosko, Orgel: Mag. Franz Reithner,
Musik modern

20:00 – 22:00
Nachtflohmarkt

20:30
Führung durch die neue Kirche
Führung/Ausstellung/Historisches

Evangelische Kirche A.u.H.B.
3100 St. Pölten, Heßstraße 20
evang. A.u.H.B.

Die Evangelische Kirche wurde im Jahre 1892 am Rande der damaligen Stadt im neugotischen Stil erbaut. Sie bietet Platz für 170 Menschen, genau die Anzahl Evangelischer, die es damals in St. Pölten gab. Die Kirche wurde 2014 neu renoviert. Kirche und Pfarrhaus wurden (barrierefrei) verbunden und mit neu enstandenem Atrium neue räumliche Möglichkeiten geschaffen.

19:00 – 19:50
Sing and Pray - Junge Musik zum Hören und Mitsingen und Beten
Unser 'Jugendbistro 180' spielt starke Lobpreislieder mit Cajon, Gitarre und Piano. „Komm und sing mit!“
Fremdsprachiges Angebot
Musik modern

20:00 – 20:50
Luther und die Täuferbewegung - Vortrag von Mag. David Zezula
In den Bekenntnisschriften hatte man diejenigen verworfen, welche die Kindertaufe als 'Falsch' beurteilten. Wie geht die Evangelische Kirche fast 500 Jahre nach der Reformation mit dieser alten Lehrverurteilung um?
Lesung/Vortrag/Diskussion

20:00 – 22:30
Nachts bei Jesus - Bibel hören, aus der großen Hörbibel
Sind sie manchmal zu müde zum Bibellesen? Wir stellen ihnen 'Die Große Hörbibel' der Deutschen Bibelgesellschaft vor. Schließen sie einfach Ihre Augen, lassen Sie sich vorlesen und von Gottes Wort neu begeistern!
Lesung/Vortrag/Diskussion

21:00 – 21:50
Orgelkonzert
Musik klassisch

22:30 – 22:45
Nachtgebet mit Elementen der lutherischen Komplet mit Pfr. Mag. Herbert Graeser
Die Komplet ist eine der drei bekannten Stundengebete in der Liturgie der Evangelischen Kirche A.B. mit gesprochenen und gesungenen Wechselgebeten (Responsorien).
Stille/Andacht/Anbetung

Nähere Infos: www.langenachtderkirchen.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.