16.03.2016, 14:09 Uhr

Osterlamm für Moldaus Kinder

Alexandra und Sabine Schwarzenegger haben ihre Trinkgeld-Schweinchen verbannt.

Schaf für 95 Euro: Die Bezirksblätter sammeln für das ärmste Land Europas

BEZIRK TULLN (bt). Die Bezirksblätter unterstützen die Hilfsorganisation Concordia, um die Not in der Republik Moldau zu lindern. Mit einer kleinen Spende beim nächsten Besuch im Spar Langenrohr oder bei Foto Schwarzenegger können Sie Großes bewirken, denn dort haben die Bezirksblätter ihre Sammelboxen für die "Aktion Osterlamm" aufgestellt.


Kindern eine Zukunft schenken

Die Hälfte der Moldauer hat kein Leitungswasser und drei Viertel aller Haushalte haben keinen Anschluss an die Kanalisation. Kinder hungern und haben keine Zukunft, denn mit großer Wahrscheinlichkeit müssen sie ihr Land später verlassen, um Arbeit zu finden. Die Hilfsorganisation Concordia will das ändern. Mit den Spenden für die "Aktion Osterlamm" werden vor Ort Nutztiere für bedürftige Familien mit Kindern angeschafft. Eine Kuh kostet 650 Euro, eine Ziege 65 Euro, ein Pferd 550 Euro und ein Schaf 95 Euro.

Betriebe packen mit an

Alexandra und Sabine Schwarzenegger von Foto Schwarzenegger in der Tullner Bahnhofstraße 7 wollen auf die Not in Moldau aufmerksam machen. "Man ist sich nicht bewusst, dass es das ärmste Land Europas ist", so Sabine. Den Müttern ist es ein großes Anliegen Kinder zu unterstützen. Ihre eigenen Trinkgeld-Schweinchen werden bis Ostern durch die Bezirksblätter-Spendendose ersetzt. Die Geschäftsfrauen sind sich sicher, dass einiges zusammenkommt, denn: "Unsere Kunden sind spendabel", so Alexandra.
Immer wieder beteiligen sich Herma Heidenreich und Doris Blahuschek vom Spar Blahuschek in Langenrohr an sozialen Projekten. Mit der Voraussetzung, dass die Spenden garantiert dort ankommen, wo sie sollen. Für die "Aktion Osterlamm" haben die Schwestern an jeder Kasse eine Bezirksblätter-Dose platziert. "Wir würden auch gerne Ware nach Moldau schicken, aber der Weg ist halt zu lang", so Heidenreich. Blahuschek fügt hinzu: "Wenn Ware im Container landet, tut das weh."

Zur Sache

Wer Interesse hat eine kleine Hilfsaktion in seinem Heimatort für die Aktion Osterlamm zu organisieren, ist herzlich willkommen. Für die LeserInnen mit der besten Idee organisiert Concordia eine Reise in die Republik Moldau. Bei Fragen: rainer.stoiber@concordia.or.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.