06.08.2016, 13:49 Uhr

Vom eigenen Bruder verprügelt: 28-Jähriger schwer verletzt

Faustschlag und Kopfstoß ins Gesicht: zwei Brüder aus Deutschland beschäftigen die Veldner Polizei (Foto: Vouk)
VELDEN. Samstagmorgen zeigte ein 28-jähriger Kölner bei der Polizei an, dass er auf der Seepromenade in Velden überfallen, zusammengeschlagen und seiner Brieftasche beraubt worden sei. Der Mann wies im Gesicht massive Verletzungen und eine Blutung auf.

Lügengeschichte

Im Zuge der Erhebungen erwies sich, dass der Mann nicht überfallen, sondern vom eigenen Bruder (32) verprügelt worden ist! Die Zwei waren im gemeinsamen Hotelzimmer in Streit geraten, weil einer der beiden rauchte. Dabei versetzte der 32-Jährige seinem Bruder einen Faustschlag und einen Kopfstoß ins Gesicht.

Brüder sind geständig

Die beiden Verdächtigen sind geständig. Den Raub habe der 28-Jährige erfunden, um seinen Bruder zu schützen. Beide werden der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.