31.03.2016, 12:57 Uhr

UVB kann aufschließen, "Schwauna" nur 1:1

Karol Pavelka (r.) gehörte zu den Aktivposten im Spiel des SC Schwanenstadt 08 und erzielte auch den Ausgleich.

Nach 2:0 gegen St. Martin liegt OÖ-Ligist Vöcklamarkt nur noch einen Punkt hinter Leader Grieskirchen. In der Landesliga wartet der SC Schwanenstadt 08 weiter auf den vierten Sieg.

BEZIRK. BEZIRK. Diesmal hat es geklappt: Durch Tore von Adan Ravelo Exposito (36.) und Alexander Fröschl (77.) gewann die UVB Vöcklamarkt ihr Heimspiel gegen St. Martin im Mühlkreis mit 2:0. Damit liegt die Elf von Trainer Karl Vietz nur noch einen Zähler hinter OÖ-Liga-Tabellenführer Grieskirchen, der zuletzt in Micheldorf nur 0:0 spielte. In der nächsten Runde am Samstag, 2. April, 16.30 Uhr, gastiert die UVB in Bad Ischl. Im Herbst hatte Vöcklamarkt die Ischler mit einem 3:0 nach Hause geschickt.

Schwanenstadt nur 1:1

Wieder nur einen mageren Punkt holte der SC Schwanenstadt 08 (Landesliga West) im eigenen Stadion gegen den SK Schärding. Florian Spitzer hatte die Gäste, die im Konter stets gefährlich agierten, in der 29. Minute in Führung gebracht. Vor allem in der zweiten Hälfte war Schwanenstadt die bestimmende Mannschaft und hatte zahlreiche gute Tormöglichkeiten. Zu mehr als dem Ausgleich durch Neuerwerbung Karol Pavelka (65.) reichte es jedoch nicht mehr. Mit dem Auswärtsspiel gegen den Tabellendritten Bad Wimsbach erwartet den SCS am Samstag, 2. April, 16.30 Uhr, eine schwere Aufgabe.

Bittere Niederlage im Derby

Ausgerechnet im Bezirksderby bei Neukirchen/V.-Puchkirchen kassierte die Union Mondsee eine 1:2-Niederlage und verlor damit den Anschluss zur Tabellenspitze der Bezirksliga Süd. Die Mondseer liegen mit fünf Zählern Rückstand auf Leader Vorchdorf auf Rang drei. Im Heimspiel gegen die UVB Juniors (Sonntag, 3. April, 16.30 Uhr) wollen die Mondseer die Scharte aus der jüngsten Runde wieder auswetzen.
In der 1. Klasse Süd musste sich der SK Kammer mit einem 0:0 in Gosau begnügen und liegt weiter auf Platz zwei hinter den ATSV Stadl-Paura Juniors. In Runde 16 am Sonntag, 3. April, 16.30 Uhr, kommt es in Schörf-ling nun zum Spitzenduell Zweiter gegen Erster.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.