19.05.2016, 20:50 Uhr

Flüchtlingsthema in der Gemeinde Natters

Im "Art & Sport Hotel" von Konzeta und Martin Krulis sollen 30 Flüchtlinge ein Quartier finden.

Gemeinderat stimmt mehrheitlich für Aufnahme und Unterbringung im "Art & Sport Hotel"!

Der Natterer Gemeinderat hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit dem Thema Flüchtlingsaufnahme auseinandergesetzt und mehrheitlich (gegen die Stimmen der "WIR Natterer" und des AAB-Mandatars) der Aufnahme von 30 Flüchtlingen zugestimmt. Untergebracht werden die Betreffenden im "Art & Sport Hotel" (ehemalige "Sportklause", Natterersee Straße) von Martin und Konzeta Krulis.

Arbeitskreis

Vorangegangen war dem Beschluss die Vorarbeit eines Arbeitskreises, in dem alle Fraktionen vertreten waren und der von GR Uschi Perle (Grüne) geleitet wurde. Bgm. Karl-Heinz Prinz: "Wir erfüllen damit unsere Quotenvorgabe und glauben, dass wir hier eine sehr gute Lösung gefunden haben. Alle Maßnahmen sind mit den Tiroler Sozialen Diensten abgestimmt, die auch für die Betreuung zuständig sind." Man habe bereits deponiert, dass man gerne vorwiegend Familien eine Unterkunft bieten wolle, so der Bürgermeister weiter. Außerdem wären einige Bedingungen verankert worden. "Befristet ist das Projekt für drei Jahre – eine Verlängerung kommt nur in Abstimmung mit der Gemeinde in Frage. Dass für die Gemeinde keine Kosten entstehen, ist ein weiterer wesentlicher Punkt", so Bgm. Prinz.

Musterprojekt

Hotelbesitzer Martin Krulis sieht dem "Experiment" mit Spannung, aber ohne Angst entgegen. "Meine Frau und ich sind ja inzwischen als sehr weltoffen bekannt. Wir wollen Flüchtlingen, vor allem aber Familien, helfen und ihnen eine optimale Starthilfe geben. Die Vorgespräche mit den Tiroler Sozialen Diensten als auch mit der Gemeindeführung sind sehr positiv verlaufen, und wenn alle an einem Strang ziehen, können wir diese Herausforderung meistern." Es sei durchaus vorstellbar, dass hier ein Musterprojekt entstehen könnte, so Krulis weiter. "Unsere Hotelzimmer sind in bestem Zustand und top ausgestattet. Die Einteilung kann erst vorgenommen werden, wenn man weiß, wer hier einziehen soll. Vielleicht können wir aber auch noch einige Zimmer für Gäste zur Verfügung stellen. Ein friedliches Miteinander wäre unser Ziel."


infoveranstaltung am 30. Mai

Die Information der Bevölkerung ist für Bgm. Karl-Heinz Prinz und Martin Krulis ein wesentlicher Punkt. Eine Infoveranstaltung findet am Freitag, dem 17. Juni um 19.30 Uhr im Gemeindesaal Natters statt. "Wir laden alle Interessierten herzlich ein", so der Bürgermeister.
0
1 Kommentarausblenden
302
Anna Plodorfer aus Kufstein | 20.05.2016 | 06:04   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.