04.04.2016, 15:57 Uhr

Ugly Skiing: Mit hässlichen Klamotten auf die Piste

Wer diesen Damen und Herren in der Axamer Lizum begegnet ist: Das waren einige von rund 1.000 Delegierten des "Ugly Skiing-Days 2016"! (Foto: Agda Schlicht)

Aus einer Privatinitiative wurde der "Ugly-Skiing-Day", bei dem Skifahren, Party, Spaß und gute Laune auf dem Programm stehen!

Am Anfang stand ein Geburtstag, ein einteiliger Skianzug und eine Idee. Toni Ferstl wollte an seinem Geburtstag eine ganz besondere Party veranstalten – ergo lud er Freunde ein, die ebenfalls ein "hässliches Skiteil" im Schrank hatten und verfügte sich vor fünf Jahren erstmals in die Axamer Lizum zum "Ugly Skiing". Die bunt gewandete Truppe, die damals aus einer Handvoll Skibegeisterter bestand, erregte nicht nur auf der Piste Aufsehen, sondern auch bei der anschließenden Party. "Da ist es richtig abgegangen", erzählt der Initiator. "Es war klar, dass wir dieses Ereignis unbedingt wiederholen müssen."
Man darf an dieser Stelle abkürzen: Nach Zwischenstationen am Stubaier Gletscher und auf der Seegrube ist die "Ugly Skiing-Bewegung" am vergangenen Wochenende wieder in der Axamer Lizum angekommen. Nach vorsichtigen Schätzungen dürften sich an die 1.000 Fans am Hoadl-Haus versammelt haben, wo ein DJ für Sound und Stimmung gesorgt hat. Auch zahlreiche SkifahrerInnen, die nicht hässlich gewandet waren, mischten sich unter das Partyvolk. "Bei uns ist jeder eingeladen, mitzufeiern", so die Devise des Organisators. Dass mit dem "Ugly-Skiing-Day" auch im nächsten Jahr zu rechnen ist, scheint bereits fix.

Wer sich dafür interessiert und selbst dabei sein will, findet unter www.facebook.com/uglyskiing alle Informationen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.