22.09.2016, 09:54 Uhr

Förderprogramme für Schulen zu den Themen Flucht, Migration und Demokratie

„Signs of Democracy“, Schulprojekt: projekteuropa (Foto: KKA, Yona Schuh und Anita Groissmayer)

KulturKontakt Austria ruft zur Einreichung von kulturellen Bildungsprojekten auf


Mit dem Schuljahr startet eine Vielzahl an Förderprogrammen für Schulklassen, um sich gemeinsam mit Kunstschaffenden und Kultureinrichtungen den gesellschaftsrelevanten Themenbereichen Flucht, Migration und Demokratie widmen zu können. KulturKontakt Austria ruft besonders Schulen mit geflüchteten SchülerInnen zur Einreichung auf, stellt Lehrkräften über 320 gelungene Projektbeispiele zur Verfügung und führt den Themenschwerpunkt „Mit kultureller Bildung Demokratie und Gesellschaft gestalten!“ fort.

Schulen sind mit Herausforderungen und Potentialen der Migrationsgesellschaft unmittelbar konfrontiert, das Themenspektrum ist breit: Von Flucht und Migration, Gewaltprävention über Genderfragen bis hin zu kultureller und sprachlicher Vielfalt. Der Wunsch der Schulen diese Themen mittels künstlerischer Aktivitäten zu bearbeiten, war bereits letztes Schuljahr sehr groß. KulturKontakt Austria stellt ab sofort als Unterstützung für alle Lehrkräfte eine umfangreiche Sammlung von Best-practice-Projektbeispielen aus allen Schularten und Schulstufen online zur Verfügung: www.kulturkontakt.or.at/beispiele

Beispiele daraus sind „The First Year“, „Kulturelle Spurensuche im Kontext Asyl“ oder „Sprache auf der Flucht“.

Gerade die Zusammenarbeit mit Kunstschaffenden, KulturvermittlerInnen und Kultureinrichtungen bietet Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit diesen gesellschaftspolitischen Themen sowie zur Stärkung der Selbstkompetenz und der sozial-emotionalen Kompetenz der jungen Menschen. „In der Schule spielt ein gutes, konstruktives Miteinander eine wichtige Rolle, um die Klassen- und Schulgemeinschaft zu stärken. Aktivitäten der kulturellen Bildung können dabei einen wichtigen Beitrag leisten“, betont Gerhard Kowař, Direktor von KulturKontakt Austria.

KulturKontakt Austria führt im Auftrag des Bildungsministeriums den Themenschwerpunkt „Mit kultureller Bildung Demokratie und Gesellschaft gestalten!“ fort. Schulen sind zur Teilnahme an diesen Programmen der Kulturvermittlung eingeladen: Schulkulturbudget für Bundesschulen, culture connected - Kooperation zwischen Schulen und Kulturpartnern, projekteuropa und den Dialogveranstaltungen (rd. 2600 Workshops pro Jahr).

KulturKontakt Austria ist im Rahmen des UNHCR „Langen Tages der Flucht“ am 30. September 2016 Schulpartner.

www.kulturkontakt.or.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.