27.04.2016, 10:52 Uhr

Wolfsberg horcht auf Bürger

Wolfsbergs Vizebürgermeisterin Manuela Karner mit Kindern des Kindergartens Ritzing (Foto: KK)

Kinder- und familienfreundliche Gemeinde: In Wolfsberg fällt am 9. Mai der Startschuss für Zertifikate.

WOLFSBERG. Von der Kinderkrippe für die Jüngsten bis zum Lebensraum für alle Generationen — Wolfsberg verfügt über ein vielfältiges Angebot für Kinder und Familien.

Zertifikate geplant


Nun will es die Stadtgemeinde Wolfsberg "amtlich" haben: Nach einem Beschluss im Februar im Gemeinderat ist nun der Projektstart für das "Audit familienfreundliche Gemeinde" erfolgt. Angestrebt wird im ersten Schritt der Erhalt des Zertifikates "Familienfreundliche Gemeinde" durch das Österreichische Familienministerium und in weiterer Folge das vom Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF (kurz für Englisch: United Nations Children's Fund) vergebene Zusatzzertifikat "Kinderfreundliche Gemeinde". Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz (SPÖ): "Die Stadtgemeinde und viele gemeinnützige Initiativen sorgen dafür, dass in Wolfsberg die Lebensqualität für Familien sehr hoch ist. Familienfreundlichkeit hilft gegen Abwanderung und stärkt unseren Wirtschaftsstandort."

Vom Ist- zum Soll-Zustand


Unter der Führung von Vizebürgermeisterin Manuela Karner (SPÖ) wird derzeit eine Projektgruppe organisiert, die — unter Einbindung der Bevölkerung — mit der Erhebung des Ist-Zustandes familienfreundlicher Leistungen in Wolfsberg beginnt. Anschließend werden allfällige Verbesserungen (Soll-Zustand) im Zuge von neu angedachten Maßnahmen festgelegt, deren Umsetzung vom Gemeinderat beschlossen werden muss. Das Gesamtpaket an familien- und kinderfreundlichen Maßnahmen wird anschließend offiziell begutachtet und mit dem staatlichen Gütezeichen und Grundzertifikat "familienfreundliche Gemeinde" bestätigt.

Beteiligung erwünscht


Vizebürgermeisterin Karner wünscht sich eine möglichst rege Beteiligung: "Unser Ziel ist nicht vorrangig die Zertifizierung, sondern die Platzierung von Wolfsberg als familienfreundlicher Betriebsstandort unter Erweiterung des jetzt schon großartigen Angebotes für Büger aller Altersgruppen."

ZUR SACHE:
Die öffentliche Auftaktveranstaltung zum Projekt "familienfreundliche- und kinderfreundliche Gemeinde" findet am Montag, dem 9. Mai, mit Beginn um 18 Uhr im Hotel-Café Aldershoff in Wolfsberg statt. Alle interessierten Gemeindebürger aus Wolfsberg sind recht herzlich zur Teilnahme an diesem Informationsabend aufgerufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.