15.11.2016, 12:29 Uhr

Wiener Blond setzen neue Musiktrends

Mit neuer CD: Verena Doublier und Sebastian Radon. (Foto: Spitzauer)

Beatboxing versehen mit Wienerlied-Texten ist der neueste Schrei in der heimischen Musikszene.

WIEN. Die Band Wiener Blond verbindet das Moderne mit dem Traditionellen. Zu hippen Beatbox-Klängen singen Verena Doublier und Sebastian Radon Wienerlieder mit selbst komponierten Texten. Am 18.11. erscheint ihr zweites Album "Zwa", dessen Umsetzung mehr als ein Jahr in Anspruch genommen hat. "Wir haben sehr viel Zeit im Studio verbracht. So ein Projekt zu produzieren ist viel langwieriger als herkömmliche Popmusik", so Verena Doublier, die ihren Bandkollegen Sebastian Radon beim Studium auf der Musik-uni kennengelernt hat.

Hommage an Stadtchef

Auch den Wiener Bürgermeister Michael Häupl haben die beiden auf ihrem neuen Album verewigt. "Die Idee zu unserem Song ‚Spritzwein‘ kommt von ihm. Sonst sagt ja niemand dieses Wort", so Radon.

Das Beatboxen hat Doublier beim Wiener Michael Krappel (alias Fii) gelernt. "Er hat mir so viel beigebracht. Und es war immer so lustig mit ihm", streut die 28-Jährige dem Floridsdorfer Rosen.

Für die CD-Präsentation im Musikverein hat sich die Band Verstärkung vom Original Wiener Salonensemble geholt. "Wir spielen drei gemeinsame Lieder", verrät Radon.

Hier geht´s zum Video "Süsser":
https://www.youtube.com/watch?v=56bUcO1c24s

Zur Sache:
Wiener Blond ist ein Musikduo aus Wien, das sich aus Verena Doublier (28) und Sebastian Radon (27) zusammensetzt. Ihre neue CD "Zwa" präsentieren sie am 24. und 26.11. jeweils um 20 Uhr im Musikverein. Infos: www.wienerblond.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.