03.02.2015, 12:14 Uhr

qonnect: Neue App aus Wiener Kreativschmiede

Informatiker Martin Treiber und Designprofi Christian Schering zeigen, wie einfach qconnect funktioniert

Newsletter, uninteressante Einladungen und lästige News am Handy und kein Ende? Mit der neuen App "qonnect" bald Vergangenheit.

"Die Überlegung hinter qconnect ist ganz einfach: Wenn ein Unternehmer weiß, was für den jeweiligen Kunden interessant ist und was nicht, kann er vermeiden, ihm oder ihr lästige Post aufs Handy zu schicken", erklärt Martin Treiber, Informatiker und technisches Mastermind hinter qconnect, einer neuen App, die von der IKANGAI GmbH entwickelt und vermarktet wird. Statt Datenflut steht gezielte Information für mehr Kundenservice und Kundenbindung auf dem Programm. Der Kunde, die Kundin bleiben dabei anonym. "Das kommt Kunden und Unternehmern gleichermaßen zugute", ergänzt Mitbegründer Christian Schling, CEO qonnect. Statt Reiser Mengen Datenmüll kommt künftig selektiv sinnvolle Info aufs Handy.

Kundenservice und Kundenbindung in einem

Die mobile CRM-Plattform der nächsten Generation besteht aus zwei Modulen, „qonnect“ und „qonnect business“. Mit der Mobile App qonnect verbinden sich Konsumenten aktiv mit ihren Lieblingsläden und erhalten relavante Neuigkeiten, Aktionen, Gutscheine und andere Vorteile direkt auf das Smartphone. Die App „qonnect Business“ liefert Shopbetreibern ein ausgereiftes Kundenbindungsprogramm direkt auf das Smartphone.

"Sie können damit bestehende Kunden besser betreuen oder Neukunden zu Stammkunden machen und damit Umsatz oder Kundenzufriedenheit steigern. Und das auch zu für kleine Unternehmen leistbaren Konditionen, mit einfacher Handhabung und höchsten Sicherheitsstandards", ergänzt Nick Pöschl, österreichischer CRM-Pionier, Co-Gründer und Marektingprofi. Für den Kunden ist die App selbstverständlich gratis. Mehr Info auf www.qonnect.me

Testlauf noch bis ins erste Quartal 2015

Derzeit befindet sich "qonnect" und "qonnect Business" in der Private Beta-Phase, u.a. im "Gschupften Ferdl" im 6. Bezirk, der damit die Kunden - je nach Interesse - z.B. mit ausgewählten News, Musikevent-Tipps oder Menü-Infos versorgt. Der Marktstart erfolgt im ersten Quartal 2015.

Die Entwickler- und Vertriebsfirma von qonnect, IKANGAI, wurde im Februar 2014 von Martin Treiber und Christian Scherling gegründet. Als Co-Gründer fungieren die österreichischen CRM-Pioniere Richard König und Nicholas Pöschl. Übrigens: "IIKANGAE" ist japanisch und bedeutet "gute Idee". Das junge Unternehmen gilt als Ideenfabrik für mobile Anwendungen, die einfach, elegant und kreativ von einem Expertenteam aus den Bereichen Architektur, Informatik, Wirtschaft, Kunst und Design umgesetzt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.