„Poesie der Farben und Formen – Gobelins und Keramiken“

BAD VÖSLAU. Ausstellungseröffnung am Mittwoch, 21. Juni, 19 Uhr, im Rathaus Bad Vöslau. Die Wiener Künstlerin Gabriele Aschermann-Schmidtkunz besuchte die Akademie für Angewandte Kunst in Wien und ist als freischaffende Künstlerin tätig. Sie fertigt Wandteppiche und Paramente an, als Material dient ihr Wolle, Seide, Hanf und Leinen. Vor allem der Kontrast von weicher Wolle und spröden materialen bringt Spannung in ihre Werke, mit Gold- und Silberfäden holt sie zusätzlichen Glanz in die Bilder. Einige ihrer Keramiken runden die Ausstellung ab.
Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt Montag und Freitag von 8 bis 12 Uhr und Mittwoch von 14 bis 19 Uhr bei freiem Eintritt zu besichtigen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen