Toyota bedeckt Prius mit Photovoltaik um 44 Kilometer weiter zu fahren

Bis zu 44 Kilometer mehr Reichweite
4Bilder
  • Bis zu 44 Kilometer mehr Reichweite
  • Foto: Toyota
  • hochgeladen von Thomas Reis

Zu den interessantesten Ausstattungsmerkmalen des Toyota Prius PHEV gehört das mit Photovoltaik- Modulen ausgestattete Dach, mit dem die Hilfsbatterie der Fahrzeuge betrieben werden kann, ohne die Hauptbatterie zu belasten, was die Autonomie nach Schätzungen auf etwa 6 km.

Aber Toyota experimentiert mit Sharp, mit einer neuen Generation von Solarzellen, mit dem Ziel, die Autonomie und Umweltverträglichkeit ihrer Autos zu verbessern. Die beiden Partner haben ein experimentelles Prius-Plug-In entwickelt, das mit einer neuen Generation von Zellen ausgestattet ist, die eine wesentlich bessere Leistung als die derzeit verwendeten bieten.

Zum einen handelt es sich um flexible Module mit einer Dicke von nur 0,03 mm , mit denen sie an gekrümmte Oberflächen angepasst werden können, um die zur Verfügung stehende Fläche besser auszunutzen. Die neuen Zellen haben eine Umwandlung der Sonnenenergie von 34% gegenüber 22,5% Effizienz zur Fläche von derzeitigen Zellen .

Unter Ausnutzung dieser neuen Technologie produzieren die Demo-Fahrzeuge von Toyota und Sharp von der Sonne bis zu einer Leistung von 860 W gegen die 180 W des optionalen Standard-Solardachs, was sich in einem Reichweitengewinn von bis zu 44,5 km niederschlägt. Einen ähnlichen Reichweiten Rechner findest du auf Photovoltaik.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen