Top Ten Platzierung in Baden !

Platz 9 in Baden: Tommy Kunert und Christoph Dressler vom 1. Badener Beachvolleyballverein
4Bilder
  • Platz 9 in Baden: Tommy Kunert und Christoph Dressler vom 1. Badener Beachvolleyballverein
  • hochgeladen von Franz Kunert

Das Beachvolleyballduo Thomas Kunert und Christoph Dressler vom 1. Badener Beachvolleyballverein holte beim CEV Satellite in Baden zwar Rang 9, war aber dennoch nicht ganz zufrieden.

Gleich in der Eröffnungspartie bekamen sie es mit Gordieiev/Babich aus der Ukraine zu tun. Es entwickelte sich ein harter Kampf, den die Ukrainer letztendlich mit 18:16 im Entscheidungssatz gewinnen konnten.

Gegen Großbritannien gelang den Österreichern dann ein 2:1-Erfolg. Im Achtelfinale mussten sie sich dann allerdings den Israelis Faiga/Hilman mit 0:2 geschlagen geben und beendeten das Turnier auf Rang 9.

„Wir wollten bei unserem ersten gemeinsamen Baden-Auftritt gerne ins Semifinale kommen, das hat heute nicht geklappt. Wir konnten mit unserem Service heute keinen Druck erzeugen, darüber hinaus haben die gegnerischen Blockspieler - alle über zwei Meter groß - heute enorm gut gespielt. Jetzt liegt unsere volle Konzentration auf dem Conti-Cup Finale in Stavanger, wo es um ein weiteres Olympiaticket geht“, resümiert Kunert.

„Wir haben hier auch taktisch ein bisschen etwas Neues ausprobiert. Nächste Woche lassen wir bewusst den Grand Slam in Polen aus, um uns in Ruhe auf Norwegen vorzubereiten. Gemeinsam mit Huber/Seidl absolvieren wir noch eine intensive Trainingswoche, um uns den nötigen Feinschliff für diese große Aufgabe zu holen“, ist auch Dressler schon aufs Conti-Cup Finale fokussiert.

Von 23.6.-26.6. geht es beim Conti-Cup in Norwegen um ein weiteres Olympiaticket für Österreich. 16 europäische Nationen kämpfen dort um den Turniersieg.

Infos zum Team findet ihr hier:
Beachvolleyballteam Kunert/Dressler

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Fünf Bezirke in Niederösterreich sind ab Freitag auf der Corona-Ampel Rot.

Corona-Ampel
Fünf Bezirke in Niederösterreich sind jetzt Rot

Die Coronazahlen steigen – das hat nun auch Auswirkungen auf die Corona-Ampel. Mit Freitag springen österreichweit 21 Bezirke auf Rot – fünf davon in Niederösterreich. Betroffen sind St. Pölten (Stadt), Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln und Amstetten. Letzteres springt direkt von Gelb auf Rot. NIEDERÖSTERREICH. Am Donnerstag haben Innen- und Gesundheitsministerium erstmals mehr als 2.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig hat Deutschland gegen ganz Österreich – mit...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen