29.10.2017, 16:45 Uhr

Anpfiff zur zweiten Halbzeit – Bericht der Arge Kottingbrunn

Vizebgm. Klaus Windbüchler, GR Wolfgang Machein, GR Dr. Angela Berger, Bgm Dr. Christian Macho und LAbg. Bgm. Christoph Kainz (Foto: Wellenhofer)
KOTTINGBRUNN (wel). Zu einer Information der Arbeitsgemeinschaft Kottingbrunn bestehend aus dem Team Christian Macho (ÖVP-Kottingbrunn), Freie und Unabhängige Kottingbrunn, Die Grünen Kottingbrunn und PRO Kottingbrunn lud man am 26. Oktober 2017 in den Markowetztrakt des Wasserschlosses. Zahlreiche interessierte Kottingbrunner kamen, um über Projekte, die bereits erledigt sind und Projekte, die in Zukunft erarbeitet sollen, informiert zu werden. Bürgermeister Dr. Christian Macho begrüßte die Anwesenden und stellte die Teams vor. In diesem Leistungsbericht erfuhr man, welche Projekte bisher erfolgreich umgesetzt werden konnten. So sprach beispielsweise Vizebgm. Klaus Windbüchler über Strassenbauprojekte (Kreisverkehr beim Friedhof, Neuplanung einer Verbindung entlang der A2 mit Neubau einer Brücke über die Südbahn in die Rot Kreuz-Siedlung, Ausbau der Flugfeldstrasse usw.), Gemeinderätin Dr. Angela Berger über Natur im Garten, Projekte im Schlosspark wie die Bienenstöcke u.a., die E-Mobilität (Fahrten für die Bürger wie zu ihren Arbeitsplätzen und zurück, Ausbau der Verbindungen zum Wohl der Bürger), und Gemeinderat Wolfgang Machein über die Maßnahmen zur Erhaltung des Schlossgrabens sowie im Wasserschloss und beim Umbau des Markowetztraktes. Unter den Anwesenden war auch als Vertreter der Landesregierung LAbg. Bgm. Christoph Kainz, der die Grüße der Landeshauptfrau überbrachte und voll des Lobes war über die gute Zusammenarbeit der Teams der Marktgemeinde. Er strich auch hervor, dass nur bei einem Miteinander Projekte zum Wohl der Bürger erbracht werden können und sagte auch die Unterstützung durch die Landesregierung zu. So werden die Projekte auch weiterhin voll finanziell unterstützt. Danach lud man zu einem kleinen Imbiss und es gab Gelegenheit sich bei den anwesenden Mandataren weiter zu informieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.