19 Autolenkern ging in Braunau und Mattighofen ein Lichtlein auf

2Bilder

ÖAMTC und Polizei brachten in einer gemeinsamen Aktion defekte Fahrzeugscheinwerfer wieder zum Leuchten.

BRAUNAU, MATTIGHOFEN. Es ist kurz nach 17 Uhr. Beamte der Polizei sowie Techniker des ÖAMTC-Stützpunktes Mattighofen stehen beim Parkplatz des Roten Kreuzes bereit. Es dauert nicht lange und schon winkt einer der Polizisten einen Autolenker aus dem Verkehr. Der Grund: ein defekter Scheinwerfer. Statt eines Strafzettels wird das defekte Lämpchen aber gleich direkt vor Ort und Stelle kostenlos von den ÖAMTC-Technikern ausgetauscht: „Mit dieser Aktion wollen wir Bewusstsein schaffen und die Verkehrssicherheit erhöhen. Gerade in der dunklen Jahreszeit ist eine funktionierende Beleuchtung extrem wichtig. Wenn wir auch nur eine gefährliche Situation dadurch vermeiden, ist es ein voller Erfolg“, erklärt der Mattighofener ÖAMTC-Stützpunktleiter Hannes Schmidhuber den Hintergrund dieser Verkehrssicherheitsaktion.

Tausch der Lampen oft kompliziert

Bei insgesamt sechs Fahrzeugen wurde an diesem Abend in Mattighofen ein defektes Lamperl ausgetauscht. In Braunau, auf der Salzburgerstraße, tauschten die ÖAMTC-Mitarbeiter 13 weitere Lichter aus. Die meisten Autolenker konnte bereits nach wenigen Minuten ihre Weiterfahrt mit einer voll funktionsfähigen Beleuchtung wieder antreten. Bei dem einen oder anderen Lamperl war es sogar für die ÖAMTC-Techniker etwas knifflig: „Obwohl es mit ‚bordeigenen Mitteln‘ möglich sein sollte, die Lampen selbst zu tauschen, stellt sich das bei einigen Fahrzeugen für Laien verständlicherweise als unlösbare Aufgabe heraus. Oft müssen mehrere Abdeckungen und Komponenten entfernt werden, um an den Lampenkörper zu gelangen“, weiß Schmidhuber.

Auch seitens der Polizei wird die Aktion als voller Erfolg gewertet: "Bei dieser Aktion steht die Prävention im Vordergrund getreu dem Motto: Bringen wir gemeinsam mehr Licht ins Dunkel“, sagt Bezirkspolizeikommandant Martin Pumberger.

Fotos: ÖAMTC

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen