"Die Junge ÖVP is ned deppad"

BEZIRK (penz). "Ned deppad." So heißt die aktuelle Kampagne der JVP Oberösterreich. "Wir haben bewusst einen frechen Slogan gewählt, um aufzufallen", sagt Landesobfrau Claudia Plakolm. Ziel der Kampagne: "Wir wollen zeigen, was wir als Junge ÖVP in unseren Ortsgruppen auf die Beine stellen. Dabei holen wir vor den Vorhang, was unsere Funktionäre im Land leisten, und geben ihnen das passende Werkzeug für die weitere Arbeit." Im Rahmen der Aktion gibt's einen neuen Muster-Jahreskreis für JVP-Ortsgruppen, ein Toolbook und einen Trainer für Innovationsworkshops. Zudem stehen die Verantwortlichen mit Rat und Tat zur Seite.
Plakolm erklärt: "Vom Beachvolleyballplatz bis zu Unterstützungen beim Jugendtaxi: Mit unseren Innovationsworkshops unterstützen wir unsere Ortsgruppen, die richtigen Projekte zu planen und umzusetzen." Der Bezirksobmann der JVP Braunau, Gerald Weilbuchner, ergänzt: "Wir haben bereits 900 Mitglieder und 19 Ortsgruppen im Bezirk. Derzeit wird eine JVP-Gründung in Perwang und Moosdorf angestrebt. Die Ortsgruppe, die bis Jahresende die meisten ÖAAB-Neumitglieder wirbt, bekommt eine Grillerei."

JVP-Termine:
20. Juli: Crossover (JVP Pfaffstätt), am Sportplatz Pfaffstätt, von 20.30 bis
3.30 Uhr
5. August: BeachCup der JVP St. Peter

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen