Schnell und sicher zum Prager Petřín
Seilbahn mit B&R-Technik modernisiert

Durch den Einbau von B&R-Technik in die Standseilbahn gelangen Touristen schneller und sicherer zum Prager Wahrzeichen Petřín.
  • Durch den Einbau von B&R-Technik in die Standseilbahn gelangen Touristen schneller und sicherer zum Prager Wahrzeichen Petřín.
  • Foto: B&R
  • hochgeladen von Barbara Ebner

PRAG, EGGELSBERG. Die berühmte Standseilbahn auf den Petřín-Hügel in Prag ist nun leistungsfähiger und sicherer. Möglich gemacht hat das die Automatisierungstechnik des Eggelsberger Unternehmens B&R. Die Bahn ist damit für die stetig steigenden Besucherzahlen gut gewappnet.

„Unsere Seilbahn fährt ungefähr 60 Mal am Tag auf den Petřín-Hügel zum Prager Eiffelturm. Es werden bis zu 1.400 Personen pro Stunde transportiert“, so Pavel Kejha, Betriebsleiter der Seilbahn. „Die Sicherheit unserer Besucher hat dabei natürlich Priorität.“ Mit dem neuen System wird der Zustand der Seilbahn permanent überwacht. Damit ist eine hohe Sicherheit für die Fahrgäste garantiert.

Übersichtliche Touch-Bildschirme aus dem B&R-Werk erleichtern die Bedienung in der Bahn und in der Zentrale in der Bergstation. Durch die übersichtliche Darstellung können zudem Meldungen, die für den Betrieb der Seilbahn relevant sind, frühzeitig wahrgenommen und verarbeitet werden, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens.

Autor:

Barbara Ebner aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen