28.09.2017, 15:16 Uhr

Vom "Kürbis schnitzen" zum "Gummi hupfen"

Station "Gummi hupfen"

Trotz des schlechten Wetters gut besucht war das erste OMA+OPA-Fest in Auerbach.

Zusammen mit den Vereinen hat die Gemeinde am Samstag, 16. September, ein Opa+Oma-Fest organisiert. Die Kinder hatten dabei die Möglichkeit sich gemeinsam mit ihren Großeltern/Eltern bei 9 Stationen auszutoben.
Egal ob „Gummihupfen“, Stoffpolster/-taschen bedrucken, „Ochs am Berg“ oder Papier falten … langweilig wurde dabei keinem. Auch die Omas und Opas waren beim Basteln und beim Kürbis schnitzen gefordert.
Für Staunen sorgten die handwerklichen Aussteller, wo so mancher auch selbst Hand anlegen durfte, und die Oldtimer-Traktoren-Ausstellung samt alten landwirtschaftlichen Geräten. Schwarz Johann zeigte mit seiner Windfege wie früher in tagelanger Arbeit die Spreu vom Weizen getrennt wurde.Gimmelsberger Hedwig stellte das alte Handwerk "Raschschuh binden" vor und Meßner Franz drechselte wahre Kunstwerke.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.