Außergewöhnliche Cartoons
Saunag'schichteln aus dem Brigittenauer Bad

Künstlerin Corona Gsteu hat alle Saunaszenen und -gespräche im Kopf und verarbeitet diese dann zu originellen Cartoons.
10Bilder
  • Künstlerin Corona Gsteu hat alle Saunaszenen und -gespräche im Kopf und verarbeitet diese dann zu originellen Cartoons.
  • Foto: Ulrike Kozeschnik-Schlick
  • hochgeladen von Ulrike Kozeschnik-Schlick

Leopoldstädterin Corona Gsteu setzt mit Cartoons der "Mittwoch-Saunarunde" dem Brigittenauer Bad ein Denkmal.

LEOPOLDSTADT/BRIGITTENAU. Saunabesuche im Brigittenauer Bad sind Corona Gsteus Leidenschaft. Aber was veranlasste die Künstlerin, das erlebte Saunageschehen auf Papier festzuhalten? "Was mich so begeistert, ist nicht nur das gepflegte Saunieren an sich, sondern auch der Schmäh, der dort rennt", erzählt die Cartoon-Zeichnerin.

Seit vier Jahren besucht die Leopoldstädterin ein- bis zweimal pro Woche die Sauna im Brigittenauer Bad – die Mittwochpartie ist dabei für sie ein Muss. "Es ist eine großartige Mischung aus Alteingesessenen und Neuwienern, Damen und Herren. Und alle fühlen sich dort willkommen und gut aufgehoben."

Stolze Saunierer

Neben dem optischen Geschehen begeistern Corona Gsteu vor allem die Wortspenden der Saunierenden, die sie als Sprechblasen in ihre Cartoons einbaut. "Die machen die Zeichnungen ja erst so richtig authentisch und lebendig. Das ist ungefragte, aber unheimlich bereichernde Wissensweitergabe", sagt sie. Von Keksrezepten über Tipps gegen Bluthochdruck bis hin zu Kommentaren zu Menthol, Kirsche und Cappuccino als Sauna-Essenzen – alles kommt vor. 

So schweißtreibend die Vorarbeiten zu ihren Sauna-Cartoons auch sind, die Leopoldstädterin kostet jeden Moment voll aus. Auch von den anderen Saunabesuchern bekommt Gsteu nur positive Reaktionen auf ihre Cartoons. Viele der Verewigten haben auf ihren Wunsch sogar kleine Geschichten zu ihrer Saunaleidenschaft aufgeschrieben, die Gsteu nun auf Kunstkarten gedruckt hat. 

Zu sehen waren die originellen Cartoons schon in mehreren Ausstellungen, auch im Buffet des Brigittenauer Bades. Zuletzt konnte man die Kunstwerke im GB*Stadtteilbüro am Max-Winter-Platz bewundern, wo Gsteu seit 25 Jahren in der Stadterneuerung arbeitet.

Nahe am Geschehen

Ende 2019 wurden ihre Cartoons als Grätzelinitiative von der Wiener Gesundheitsförderung ausgezeichnet. "Ich habe natürlich die Sauna-Community gefragt, ob sie mitgehen will. Schließlich haben wir zu Zwölft mit den Zeichnungen die Bühne im Rathaus gerockt", lacht Gsteu, "alle waren urstolz." Auch weiterhin zeichnet sie ihre Saunag'schichteln, plant noch mehr Ausstellungen sowie ein Hörbuch.

Für Furore sorgte die Leopoldstädterin mit zahlreichen Kunst- , Kultur- und Sportaktionen in ihrem Wohnbezirk: Als Erfinderin der Agora-Marktbiennale am Vorgartenmarkt oder als Gründerin und Organisatorin von "Kids in Progress". "Ich bin gerne ganz nahe am Geschehen. Mir sind die Menschen wichtig." Dass sie mehrfach in New York und London ausstellte und mit ihrem Projekt "Handlungsanweisung für das Spiegelbild" zur kommenden Kunstmesse "Art Basel" fahren will, gibt Gsteu bescheiden zu.

Mehr über die Künstlerin und ihre Saun'gschichteln aus dem Brigittenauer Bad erfahren Sie unter www.coronagsteu.com

Autor:

Ulrike Kozeschnik-Schlick aus Alsergrund

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.