Tierschutz
In Bruck geht ein Tierhasser um

Anna Zwettler vom Tierheim Bruck warnt vor Giftködern im Harrachpark.
  • Anna Zwettler vom Tierheim Bruck warnt vor Giftködern im Harrachpark.
  • Foto: © bme
  • hochgeladen von Bianca Mrak

BRUCK/L. Nachdem am 21. Februar zwei Spaziergänger mit ihren Hunden im Brucker Harrachpark unterwegs waren bemerkten sie ein wenig später Vergiftungssymptome bei ihren Vierbeinern. 
"Die Hundehalter wissen nicht mehr wo genau die Hunde die Köder im Harrachpark aufgenommen haben, also ist derzeit im gesamten Park höchste Vorsicht geboten", sagt Anna Zwettler vom Tierheim Bruck. Besonders aufpassen sollten Tierbesitzer im Bereich der Hundezone. Die beiden Hunde werden zur Stunde in der Tierklinik Parndorf behandelt - "Ausgang ungewiss! Nach Auskunft der behandelnden Tierärztin handelt es sich bei dem Gift um Rattengift, das binnen kurzer Zeit zu inneren Blutungen führt und das Tier qualvoll verendet. Hundebesitzer sollten jetzt entweder am Abend mit Taschenlampe unterwegs sein und genau aufpassen, oder für die Dauer des Spaziergangs einen Beißkorb anlegen. Der verhindert zumindest, dass der ganze Köder aufgenommen werden kann", so Zwettler.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen