22.10.2017, 18:59 Uhr

Große Therme- Römerstadt Carnuntum

Petronell-Carnuntum: Große Therme | Die Forumtherme der Zivilstadt (früher als "Palastruine" bezeichnet) ist eines der bedeutendsten Bauwerke der Römerzeit nördlich der Alpen.

Der Besuch der Therme war ein fester Bestandteil der römischen Lebenskultur. Um auf den Luxus der Stadt Rom nicht verzichten zu müssen, errichteten die Römer auch in den weit entfernten Städten öffentliche Badeanlagen – so auch in Carnuntum. Die größten und prächtigsten waren die Forumsthermen, die fälschlicherweise als Palastruine Einzug in die Literatur gefunden haben.

Auch wenn es nicht so aussieht, aber das war einmal eine große Thermenanlage.Die Therme bestand aus verschiedenen Räumen: Apodyterium -Garderobe und Treffpunkt. Frigidarium: Kaltwasserbad mit einer Wassertemperatur von 25 Grad. Tepidarium: Bad mit einer Wassertemperatur von 30 Grad. Caldarium: Warmwasserbad mit einer Wassertemperatur von 35 Grad. Latrinen: mehrere Toiletten nebeneinander, sogar mit Wasserspülung! Rund 1700 Jahre zuvor, also etwa 310 nach Chr., hatten die Römer in der Therme bereits eine ausgefeilte Heiz- undWasserversorgungstechnik und prachtvolle Räume mit aufwendigen Wandmalereien.
6
6
7
6
1 7
21
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentareausblenden
64.748
Richard Cieslar aus Rudolfsheim-Fünfhaus | 22.10.2017 | 19:27   Melden
25.565
Christa Posch aus Ottakring | 22.10.2017 | 19:47   Melden
1.592
Uschi Rischanek aus Döbling | 22.10.2017 | 20:30   Melden
25.565
Christa Posch aus Ottakring | 22.10.2017 | 21:16   Melden
100.137
Heinrich Moser aus Ottakring | 22.10.2017 | 23:06   Melden
38.593
Heidi Michal aus Favoriten | 23.10.2017 | 10:46   Melden
21.395
Alfons Lepej aus St. Veit | 23.10.2017 | 12:18   Melden
66.777
Ferdinand Reindl aus Braunau | 23.10.2017 | 13:05   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.