16.10.2017, 12:21 Uhr

Internationale Kulturen vereint zu einem kulinarischen Abend

Foto: Gabriella Bösze v.l. Evang. Pfarrer Jan Magyar, Mitglieder des Vereins Helping 24/10 Jana Canogoursky, Thea Sebert Thome, Obfrau Babsi Simkovic, stellvertretend Anna Carnogursky, Keyboarder Philipp Geringer
Hainburg an der Donau: Martin Luther Kirche |

"Ein kulinarischer Event der besonderen Art"

Gemeinsamkeit, Engagement, kultureller Austausch und Gespräche verbinden, das ist das Motto des Vereins "Helping 2410" der bereits im September 2015 in Hainburg ins Leben gerufen wurde.
Der Verein welcher sich hauptsächlich aus Sachspenden und finanziellen Unterstützungen finanziert, organisiert mit Obfrau Babsi Simkovic und Gründungsmitliedern, Thea, ihrem Gatten Bernhard, Jana und stellvertretende Obfrau Tochter Anna  immer wieder bestens besuchte Veranstaltungen. Dazu gehören auch Freizeit-Fußballspiele.

Fussball führt verschiedene Nationalitäten zusammen

Mit Abdul aus Ghana, Assad aus Somalia, Abraham aus Nigeria und anderen Freizeitfußballern aus Afghanistan, dem Irak und Syrien ist Trainer Bernhard Thome schon gegen bekannte Teams in Wolfsthal, Hundsheim und Hainburg in freundschaftlichen Matches angetreten.

Das motivierte Team traf auch an diesem spätsommerlichen Nachmittag in der Martin Luther Kirche auf Bekannte und neue Freunde beim "Kulinarischen Fest." 

Die evangelische Pfarrgemeinde Bruck/Leitha und Hainburg/Donau mit Pfarrer Jan Magyar hatten die Kirche als einen Ort der Begegnung zur Verfügung gestellt.

Viele fleissige "helfende Hände"
 hatten wohlschmeckende uns teilweise gänzlich unbekannte traditionelle Speisen zubereitet.
Die Vereinsmitglieder
und freiwilligen Helfer kredenzten diese Gerichte und Getränke aus Österreich, unserem Nachbarland der Slowakei, dem Iran, Armenien, Deutschland, China, Spanien, Bulgarien, und der Türkei reichlich auf der Tafel. 

Für aussergewöhnliche musikalische Begleitung sorgten die talentierten Jungs aus der Hainburger Band "Diveded by Zero" Philipp Geringer am Keyboard und Michi Windisch an der E-Gitarre.
Martina Lohova und ihre Kollegin kümmerten sich rührend um die Jüngsten beim kreativen Basteln und Malen.

Dieser Abend hat wieder gezeigt, wie wichtig es ist einen engagierten Verein wie "Helping 2410" in Hainburg zu fördern und unterstützen, um weiterhin ein gemeinsames Miteinander an Vielfalt und Vielseitigkeit von verschiedenen Kulturen zu pflegen.





1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.