13.10.2017, 16:13 Uhr

Freie Fahrt: Arbeiten an der B9 abgeschlossen

DI Helmut Salat (Leiter der NÖ Straßenbauabteilung Tulln), DI Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), Landesrat Ludwig Schleritzko, Felix Böhm (Leiter der Straßenmeisterei Bruck/L.). (Foto: Land NÖ)
BEZIRK. In den letzten vier Wochen war die Bundesstraße 9 zwischen Regelsbrunn und Maria Ellend gesperrt. Grund waren aufwendige Sanierungsarbeiten die aufgrund des Alters und Zustandes der Fahrbahn notwendig geworden waren.

Zahlen & Fakten

Auf einer Sanierungsfläche von 33.000 Quadratmetern wurden rund 12 cm schadhafte Fahrbahn abgefräst. Die Arbeiten wurden von der ARGE "B9 Regelsbrunn - Rollfährenstraße GE" bestehend aus den Firmen Gebrüder Haider, Bauunternehmung Granit und Held & Francke durchgeführt. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 1,9 Mio. Euro welche zur Gänze vom Land NÖ getragen werden. In den vergangenen drei Jahren hat das Land nun gesamt 10,6 Mio. Euro in die Erhaltung der B9 investiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.