3x7-Preis für Autoren aus Bezirk
Buchpreis für ein Kinderbuch

Josef Mersich und Heidi Rothpuller (r.) von der VHS der Burgenlandkroaten mit den Autorinnen Nicole Varga (l.) und Silvia Mühlgaszner.
  • Josef Mersich und Heidi Rothpuller (r.) von der VHS der Burgenlandkroaten mit den Autorinnen Nicole Varga (l.) und Silvia Mühlgaszner.
  • Foto: VHS Bgldkroaten
  • hochgeladen von Hannes Gsellmann

BEZIRK. In drei Kategorien wurde am 17. Oktober der Buchpreis 3 x 7 vergeben. Der Preis in der Kategorie Kinder- und Jugendbuch ging dabei an ein Autorenquartett.

Hugo und der Zauberer

Das Siegerbuch „Hugo und der Zauberer“ ist ein viersprachiges Werk, das der Sprachförderung dient und sich inhaltlich um das Thema Fasching dreht.
„Wir arbeiten seit rund zehn Jahren an pädagogischen Kinderbüchern. Inhalte sind stets Jahresthemen aus Kindergarten oder Volksschule“, so Co-Autorin Silvia Mühlgaszner aus Eisenstadt, die sich gemeinsam mit der in Oggau lebenden Nicole Varga um die kroatischen und deutschen Inhalte kümmert. Ebenfalls an der Entstehung des Werks beteiligt waren Eszter Bosits und der in Oslip beheimatete Max Prenner, der ins Englische übersetzte.

Von Stimmenanzahl überrascht

Das Werk, das von der VHS der Burgenlandkroaten in Auftrag gegeben wurde, gewann den Preis mit überwältigender Mehrheit. 1.217 Stimmen – und damit beinahe doppelt so viele wie die Sieger der beiden anderen Kategorien – wurden für „Hugo und der Zauberer“ in den heimischen Bibliotheken und Buchhandlungen abgegeben. „Wir wurden schon vorab informiert, dass es gut wäre, wenn wir kommen. Von der Vielzahl der Stimmen waren wir aber echt überrascht“, so Mühlgaszner nach der Preisverleihung im Schloss Rotenturm, wo die Preise von Kultur-LR Hans Peter Doskozil übergeben wurden.

„Viel Talent im Land“

„Im Burgenland steckt viel Talent und ich bin immer wieder stolz darauf, dass wir die Arbeit unserer Künstler und Schriftsteller auszeichnen", gratulierte Doskozil im Rahmen der Preisverleihung den Gewinnern.  
Zur Wahl standen 21 durch eine Fachjury im Vorfeld ausgewählte Bücher – je Sparte sieben Bücher. Über den Preis, eine Kleinplastik aus Holz in der Gestalt eines Buches des Künstlers Heinz Bruckschwaiger, freuten sich in der Kategorie Belletristik Franz Stangl mit „Kellergassentod“ (Kategorie Belletristik) und Norbert Pingitzer mit dem Sachbuch „Der Anschluss“.

Mehr über den Buchpreis 2018

Autor:

Hannes Gsellmann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.