Gesunde Kreationen
Das Brot gewinnt an Vielfalt

214 verschiedene Brotproben wurden 2019 in neun Kategorien eingereicht – prämiert wurden auch heimische Brotbauern.
  • 214 verschiedene Brotproben wurden 2019 in neun Kategorien eingereicht – prämiert wurden auch heimische Brotbauern.
  • Foto: LK Steiermark
  • hochgeladen von Hannes Gsellmann

Ein gutes Stück Brot braucht nunmal seine Zeit – diese bekommt sie in der industriellen Fertigung nicht.

Einer der wesentlichsten Faktoren für gutes Brot ist die Zeit. Guter Brotteig entsteht durch entsprechend lange Rastzeiten mehrerer Stunden bis er backfertig ist. Der echte Natursauerteig in Kombination mit einer langen Teigführung bewirkt, dass Bauernbrot ein besonders hochwertiges und gesundes Lebensmittel ist.

Verdaulich und gut

Schnell gemachte, in Massen produzierte Brote und Semmeln hingegen sind durch die verwendeten Mehle und die schnelle Teigführung für viele Konsumenten mit beispielsweise Glutensensitivität und auch für gesunde Menschen nicht verträglich. Bauernbrot in Natursauerteigführung hingegen verbessert sogar die Verdaulichkeit.

Prämierung der Besten

„Immer mehr Brotbäuerinnen und Brotbauern messen ihre Brotqualität bei der Landesprämierung in der Steiermark. Diese fand heuer im August statt und ist nicht nur der älteste, sondern auch der größte Brot-Bewerb in Österreich. Traditionell brauchen sich beim freundschaftlichen Wettstreit ums beste Brot auch die burgenländischen Bäcker nicht verstecken.

Natürlich und regional

Nur Brote mit natürlichen Zutaten aus der Region und nach individuellen Hausrezepten gebacken, stehen bei der Prämierung auf dem Prüfstand. Diese und die große geschmackliche Vielfalt sind ein starkes Statement der heimischen Bauern gegen den industriellen Einheitsgeschmack, gegen Geschmacksverstärker und künstliche Zusatzstoffe.

Neue Kreationen

Weil die Bauern ständig neue Brotkreationen auf den Markt bringen, wurde die Landesprämierung 2019 gar von fünf auf neun Kategorien ausgeweitet. „Dadurch entstand eine noch größere Geschmacksvielfalt“, erläuterte unmittelbar nach dem Bewerb die Verkostungschefin Eva Lipp der steirischen Landwirtschaftskammer.
Zu den Neukreationen 2019 zählen: weiß-grünes Eiweißbrot, pikante Erdäpfelräder, Fleischbrotstangerl, Urkörnerbrot, Müsliwecken, Weinkranzl, steirisches Grammelbrot, steiles Erdäpfel-Rosmarinbrot, Käferbohnenbrot vom Holzofen, Zwiebelbrot.

Bäuerliche Brote

Bäuerliche Brote werden ausschließlich aus Roggenmehl, teilweise Weizenmehl oder auch anderen Getreidesorten, Wasser, Natursauerteig, Salz sowie Gewürzen wie Kümmel, Anis, Fenchel und Koriander hergestellt. Wegen der ausschließlich natürlichen Zutaten schmeckt Bauernbrot besonders gut und ist lange haltbar.

Autor:

Hannes Gsellmann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.