Eisenstadt
Vom Stadt- zum Regionalbus

Linie 5 – der Regionalbus fährt als Pilotprojekt für zwei Wochen von St. Margarethen über Oslip und Schützen nach St. Georgen.
4Bilder
  • Linie 5 – der Regionalbus fährt als Pilotprojekt für zwei Wochen von St. Margarethen über Oslip und Schützen nach St. Georgen.
  • Foto: Gsellmann (Bearbeitung: Boross)
  • hochgeladen von Hannes Gsellmann

Der Eisenstädter Stadtbus fährt seit 2016 auf der Erfolgsspur. Nun wird er in einem Pilotprojekt zum Regionalbus ausgeweitet.

BEZIRK EISENSTADT. In einem Pilotprojekt wird ein zusätzlicher Stadtbus vom 19. bis 30. August im Stundentakt von St. Margarethen über Schützen und Oslip nach St. Georgen fahren – das verkündeten die Bürgermeister der vier Gemeinden am 1. August.

Steiner: „Ein lohnendes Projekt“

„Ich denke, das ist ein lohnendes Projekt. Nun gilt es in diesen zwei Wochen herauszufinden, wie diese regionale Linie funktioniert“, so Eisenstadts Bgm. Thomas Steiner. „Es ist ein guter Schritt für ein eigenes öffentliches Verkehrssystem für den Bezirk, in den Pilotgemeinden leben rund 25.000 Menschen.“

Mehrwert für Gemeinden

In den Umlandgemeinden St. Margarethen, Schützen und Oslip ist man sich ob des Mehrwerts einig: „Die Anbindung nach Eisenstadt ist bereits jetzt gut. Nun sind jedoch auch die Nachbargemeinden untereinander vernetzt“, so Eduard Scheuhammer, Roman Zehetbauer und Stefan Bubich unisono. Die Anbindung an den Bahnhof Schützen, an die Cselley Mühle, den Familypark oder Steinbruch werden erleichtert.

Eisenstadt bezahlt

Für die Umland-Gemeinden eine Winwin-Situation, weil die Stadt die Projektkosten – die sie auch als Marketingmaßnahme sieht – von rund 10.000 Euro übernimmt. Sollte das Projekt später langfristig umgesetzt werden, werden freilich alle Regionalbus-Gemeinden einzahlen müssen. Derzeit kostet der Stadtbus mit fast 1.500 Fahrgästen pro Tag jährlich etwa 300.000 Euro.

Bewusstsein ist da

Ein ähnliches Projekt – der Stadt-Land-Bus – scheiterte vor mehr als zehn Jahren. Warum es ein Jahrzehnt später anders sein soll? „Natürlich sind die Kosten auch heute ein Thema. Aber das Bewusstsein ist heute viel größer“, spricht Steiner von einem guten Zeitpunkt.

So fährt der Regionalbus

Ab 19. August wird ein fünfter Stadtbus von Montag bis Freitag zwischen 8.15 Uhr und 18.15 Uhr im Stundentakt fahren. Und zwar vom Hauptplatz in St. Margarethen über Schützen nach Oslip und St. Georgen – und wieder retour. In St. Georgen ist der Umstieg auf die Stadtbus-Linie Georg möglich.
Der Weg von Start- bis Endstation dauert knapp eine halbe Stunde, durch den Stundentakt wird mit wenig Einsatz hohe Qualität erreicht.

Alle Haltestellen des Pilotprojekts „Linie 5 Regionalbus“
  • Alle Haltestellen des Pilotprojekts „Linie 5 Regionalbus“
  • Foto: Stadtgemeinde
  • hochgeladen von Hannes Gsellmann

VOR ebenfalls kostenlos

Parallel zum Regionalbus fahren wie gewohnt auch die VOR-Linien 285 und 286 – während des Pilotprojets nach einer Stadtbus-Fahrt ebenfalls kostenlos. Um möglichst viel über das Projekt in Erfahrung zu bringen, werden im Stadtbus Fragebögen aufliegen.
„Vor der Stadtbus-Ära war Busfahren für Eisenstädter eigentlich keine Denkvariante“, erinnert sich Steiner zurück und ist hoffnungsvoll, dass auch die Ausweitung angenommen wird.

Autor:

Hannes Gsellmann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.