Eisenstädter Eishockey-Cracks kamen unter die „Kufen“

21Bilder

EISENSTADT. Nach zwei Auswärtsniederlagen in der starken neuen Niederösterreichischen Eishockey-Landesliga setzte es für die Eisenstadt Raptors auch zu Hause eine bittere Schlappe.
Die Heimpremiere für die Raps im neu überdachten „Jurassic Park“ im Allsportzentrum ging ordentlich in die Hose. Gegen den Liganeuling, die Ternitzer Eiswölfe, verloren die Raps zum Saisonauftakt im Allsportzentrum mit 0:7. Bereits nach 35 Sekunden gerieten die Raps in Rückstand, nach zwei Dritteln war das für die Eisenstädter bittere Endergebnis besiegelt.
Nach drei Auftaktniederlagen und einem Torverhältnis von 4:20 zieren die Raptors das untere Ende der Tabelle.

Fotos: @studiofoto/Christian Feigl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen