21.10.2014, 16:15 Uhr

Abnehmtipps für Faule

(Foto: Archiv)
Es gibt soviele Menschen, die immer mühelos gesund und schlank wirken, ohne täglich den halben Tag am Stepper, Ergometer oder Laufband zu verbringen. Auch für „Faule” gibt es einige gute Abnehm-Tricks.


Satt und nicht voll

Bei einseitigen Diäten oder hungern über mehrere Tage drohen Mangelerscheinungen. Für ein paar Kilo weniger auf der Waage darf auch genossen werden – aber in moderaten Portionen.
Beim Essen soll nicht geschlungen werden. Essen, bis man satt und nicht voll ist, ist die Devise.

Mehr Gemüse

Gemüse enthält Vitamine, Ballaststoffe und einen hohen Anteil an Wasser und macht schneller satt. die Hälfte des Tellers sollte aus Gemüse bestehen. Auf den Teller sollten sich auch kleinere Portionen befinden
Im Restaurant empfiehlt es sich, vorab Salat oder Suppe zu bestellen – das sind gute Sattmacher. Der Brotkorb hingegen sollte zur Seite gestellt werden.


Trinken, trinken, trinken

Unser Körper verwechselt manchmal das Gefühl von Durst mit jenem von Hunger.
Ausreichende Flüssigkeitszuvuhr, alsro rund zwei Liter pro Tag, erwecken den Eindruck von Sättigung. Beim Trinken lassen sich auch Kalorien „sparen”. Wasser statt Cola!

Frühstücken wie ein Kaiser

Es ist und bleibt die wichtigste Mahlzeit des Tages; Das Frühstück. Eine ausgewogene Ernährung am Morgen regt den Stoffwechsel an und sättigt länger. Danach jedoch nicht den ganzen Tag fasten und am Abend wieder „hineinschaufeln”. Der Körper verdaut essen in der Nacht schlechter. Kleine Portionen untertags sind das Erfolgsrezept.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.