30.08.2016, 21:04 Uhr

Heiß am Eis!

Viel Spass am Eis - Trainingscamp Eishalle Gmunden
EISKUNSTLAUF /
10 Tage Sommercamp: Training mit Ausblick – sowohl auf den Traunsee als auch auf tolle Leistungen in der kommenden Wintersaison!

Ein riesiges Team von 20 EiskunstläuferInnen des ESV-EISENSTADT Kaders nutzte die Sommertage für eine besondere Erfrischung. Sie mieteten sich in der Eishalle Gmunden ein und verbrachten dort tolle und fleißige Tage mit einem Trainingscamp der Extraklasse! Betreut von einem starken vierköpfigen ESV-E Trainerinnenteam starteten die Vorbereitungen auf die kommende Winter- und Wettkampfsaison.

Das zehntägige Intensiv-Trainingscamp im schönen Salzkammergut ist ein beliebter Fixpunkt im Jahresplan des ESV-E. Kinder, Eltern und Trainer verbringen gemeinsam eine tolle Woche am Traunsee und die EiskunstläuferInnen trainieren in unterschiedlichen Trainingsintervallen mehrmals täglich fleißig in der Eishalle. Zusätzlich zum Eistraining fanden Technik-, Kraft-, Konditions-, Koordinations- und Stretchingeinheiten am „Trockenen“ statt. Oft ist es vorerst auch einfacher das ein oder andere zuerst einmal ohne Kufen unter den Füßen auszuprobieren. Und auch der Spaß kommt nie zu kurz!
Die 20 Kids im Alter zwischen 6 und 18 Jahren waren unter der Leitung ihres hochkarätigen Traininnenteams Daniela Wallner-Williams, Victoria und Isabella Stickler sowie Stephanie Wallner konzentriert und mit voller Begeisterung bei der Sache. Die Qualität wird beim ESV-E, trotz des großen Kaders, hochgehalten! Zwei der Stamm-Trainerinnen sind Staatsmeister bzw. WM-Teilnehmerinnen und wie auch schon im letzten Jahr organisierte ESV-Trainerin Victoria Stickler das absolute Trainingshighlight: Special-Intense-Training mit dem mehrfachen Österr. Staats- und Vizestaatsmeister wie auch EM und WM Teilnehmer im Eiskunstlauf Manuel Koll und ehem. Olympiateilnehmerin im Paalauf Ursula Koll (ehem. Nemec).
Es wurde speziellen Wert auf kleine Gruppengrößen gelegt um den Trainingserfolg durch intensive Einheiten besonders zu fördern.

Eine Rundfahrt mit der Tschu-Tschu-Bahn und ein Besuch im Eissalon und im Motorikpark sorgten für Begeisterung und kreative Abwechslung.

„Am Schönsten ist das Miteinander der Kleinen und Großen zu beobachten. Wir schätzen es sehr, dass die jüngeren Kinder ein Elternteil begleiten darf, damit sie auch schon mit dabei sein können. Das findet man in der österreichischen Eislaufwelt sonst nirgendwo in dieser Form.“, meint ein mitgereister Papa begeistert. „Man lernt einander kennen, kann sich bei der Betreuung der Kinder viel besser unterstützen und sieht einmal aus nächster Nähe was unsere Trainerinnen unglaubliches leisten!“, freut sich eine gutgelaunte Mama.

Ein besonderer Erfolg für den ESV-E ist es, das immer mehr Nachwuchsläuferinnen schon tolle Doppelsprünge und anspruchsvolle Pirouetten-Kombinationen schaffen. Ein Mädchen begann sogar erste Übungen für Dreifach-Sprünge! Einzigartig im Burgenland!
Gute Voraussetzungen also, für die kommende Winter-und Wettkampfsaison! „Mit solch intensivem Training können wir unser hohes Niveau halten und weiter verbessen. Die Kids waren sehr fleißig, und wir hatten sowohl im Training als auch in der Freizeit wirklich Spaß und eine tolle Woche miteinander“, bedankt sich Camp-Leiterin Daniela Wallner-Williams. „Wir konnten drei Mädchen und einen Jungen in den Top-Kader aufnehmen, die besten drei der Jüngeren rücken in den Nachwuchs-Kader auf!“ ergänzt Obfrau Mag.Cornelia Wallner stolz.

Der Wettkampf-Kader des ESV-Eisenstadt zählt mit starken 18 Läuferinnen und 2 Läufern zu den besten und größten Eiskunstlauf-Talenteschmieden ganz Österreichs!
Alle freuen sich jetzt schon auf den Winter!

Du möchtest im Winter Eislaufen lernen?
Infos unter: www.eislaufen-esv.at
oder bei Mag. Cornelia Wallner 0664/58 11 58 3

FOTOS: Stefan Stacherl - Herzlichen Dank!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.