13.11.2017, 10:58 Uhr

Die Gansln fetten Tourismus auf

BEZIRK. Nach dem Tourismusrekordjahr 2016 präsentiert die Statistik auch für heuer starke Daten. Auch im goldenen Herbst konnten Zuwächse verbucht werden – diese sind nicht zuletzt auf die heimischen Bräuche zurückzuführen.


Starker Herbst

Das Genussfestival „Gans Burgenland“ verlängert die Sommersaison heuer bereits zum sechsten Mal und überbrückt die Zeit bis zum traditionellen Martiniloben rund um den 11. November.

Regionalität als Trumpf

Eklatant: das September-Ergebnis des Tourismusverbandes Region Rosalia-Neufelder Seenplatte. Hier konnte ein plus von 91 Prozent an Gästeankünften und eine Nächtigungssteigerung von über 38 Prozent verbucht werden.
„Das Erfolgsrezept für langfristige Stabilität laute Regionalität und Vernetzung“, konstatiert SP-Tourismussprecher Christian Illedits.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.