Baumriesen in den Donauauen

Den Rest der grossen Schwarzpappel am Ausee kann man nun auf der Liegewiese bestaunen
8Bilder
  • Den Rest der grossen Schwarzpappel am Ausee kann man nun auf der Liegewiese bestaunen
  • hochgeladen von Wolfgang Simlinger
Wo: Ausee, 4481 Asten auf Karte anzeigen

Sie zählen zu den dicksten Bäumen Oberösterreichs - die Schwarzpappeln in den Donauauen rund um den Ausee.
Jeder Badegast kennt sie: gleich nach der Kassa nach der Brücke übers Mitterwasser steht die erste mächtige Pappel. Der riesige Baum mit mehr als 6m Umfang ist noch sehr vital. Aber in einigen Jahren wird der Baum auch ein Alter erreicht haben, wo er beginnt abzusterben. Im Gegensatz zu anderen Baumarten werden Pappeln nicht besonders alt. 120 bis 150 Jahre ist das Maximum. Danach beginnt der Baum von innen heraus zu verfaulen und stirbt ab. Pappelholz ist weich und ist nicht besonders beständig gegen Pilze und Fäulnis, die vor allem auf den feuchten Austandorten ein Problem darstellt. Neben Silberweiden zählen Pappeln zu den Hauptbaumarten der "Weichen Au". Auch wenn Pappeln nicht sonderlich alt werden, so erreichen sie beachtliche Dimensionen. Zuwächse von 2cm/Jahr sind keine Seltenheit und ein Durchmesser von 2m wird oft schon nach 100 Jahren erreicht.
Die dicksten Pappeln Österreichs stehen in den Donauauen östlich von Wien und erreichen einen Umfang von fast 10m. Auch am Ausee gab es bis zum letzten Jahr zwei Bäume mit einem Umfang von ca. 7,50m. Beide Bäume standen am Campingplatz, in den letzten Jahren mussten aber umfangreiche Baumpflegemaßnahmen durchgeührt werden, da viele Äste bereits morsch waren. Der grösste Baum am Ausee wurde im Jahr 2016 gefällt. Er stand an einer Stelle mitten im Campingplatz, die auch "Zum Grossen Baum" heisst. Der untere Teil des Stammes war vollkommen hohl und liegt jetzt auf der Liegewiese in der Nähe der Wasserrutsche. Jeder Besucher kann nun die wahre Dimension des Baumes aus der Nähe bestaunen.
Aber nicht nur der "Grosse Baum" hat sein Leben beendet: im letzten Winter brachen in den Donauauen einige alte Pappel zusammen. In der Nähe des Weikerlsees liegt eine ca. 2m dicke Schwarzpappel in der Au und auch der dickste Baum Wiens, der "Schwarze Turm" im Wiener Prater fiel heuer einem Sturm zum Opfer.

Auf der Seite monumentaltrees.com findet man viele Fotos und Daten von Baumriesen auf der ganzen Welt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen