11.03.2018, 12:58 Uhr

Auch tote Bäume sind wertvoll für die Natur

(Foto: Panthermedia/MennoSchaefer)
REGION (bks). Wenn man an einen Wald denkt, hat man Bilder von saftigen, grünen, Bäumen vor Augen. Meist denkt man an lebende Bäume, nicht an bereits tote. Aber: „Auch der Altwald hat wichtige Funktionen", so der St. Valentiner Hobby-Ökologe Norbert Steinwendner. „Der Großteil der Tiere braucht genau dieses Stadium des Baumes", sagt Steinwendner. Der Specht beispielsweise besiedelt die Bäume des Altwaldes. „Auch Mäuse, Fledermäuse und Siebenschläfer nutzen sie als Lebensraum". Schließlich würden Pilze den Baum befallen. Dies wiederum führt zur Fäulins, was als Nährboden für Käfer dienlich ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.