06.12.2017, 10:14 Uhr

Kinder haben Rechte

Kinder haben das Recht, in einer angstfreien, demokratischen und kindgerechten Schule zu lernen.

Wer bildungspolitisch ins vorige Jahrtausend zurück will,

hat mit unserem Widerstand zu rechnen.



Aber es geht hier nicht nur um die Noten – hier geht es vor allem darum

das unseren Kinder die Schule Freude machen soll –

und wenn man dann liest, das man den Eltern wieder mehr Verantwortung geben will –

bzgl. Hausübungen und lernen, alles gut und schön, aber dann brauchen die Eltern

a.) Die Zeit –

weil wenn beide Vollzeit arbeiten gehen müssen – wird das extrem mühsam

für die Eltern aber auch für die Kinder

und

b.) bräuchten die Eltern auch die Unterstützung. wie z. B. wie lerne ich mit meinem Kind

- hier würden die Elternbildungsseminare der Kinderfreunde von Nutzen sein.


"Aber die wurden ja leider gestrichen!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.