30.11.2017, 13:19 Uhr

Ennser turnten unter dem Motto „Rückkehr der Legion"

ENNS. „Die Rückkehr der Legion" ist nicht nur das Thema der Landesausstellung nächstes Jahr sondern auch der rote Faden, der sich durch das Schauturnen des Turnvereins Enns  gezogen hat. Der junge Maximilianus (Maximilian Aichhorn) und “Cäsar” Willi Zuderstorfen führten das Publikum in die Zeit zurück ins Legionslager Lauriacum, wo sich eine große Menge an sportbegeisterten Leuten eingefunden hat. Von den kleinsten Legionären bis zu den muskelbepackten Gladiatoren, von den jungen Damen des Showdance bis zu den “Amazonen” des Fitbox, alle Teilnehmer waren mit Feuereifer bei der Sache. Auch der Faustball-Nachwuchs zeigte wie ein effizientes und unterhaltsames Training abgehalten wird. Den glanzvollen Höhepunkt bildete sicher der Auftritt der Turnjugend, die das Motto der olympischen Spiele – citius, altius, fortius (schneller, höher, stärker) – wahr werden ließ. Mit ihrem Trainer Thomas Resch unterhielten sie das Publikum.



Die Zuschauer auf den zum Bersten gefüllten Tribünen feuerten die Athleten mit viel Applaus an und trugen mit Ihren Spenden dazu bei, dass bald ein neues Trampolin für den Turnverein angeschafft werden kann. Der Nikolaus überbrachte in guter Tradition am Schluss der Aufführung noch seine Gaben an die 200 kleinen eifrigen Turner und Turnerinnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.