25.11.2016, 09:22 Uhr

VCV-Herren stürmen auf Platz 3 in der 2. Liga

Markus Plank vom VCV im Angriff. (Foto: Hanspeter Lechner)
ST. VALENTIN. Die Cracks des Volleyballclubs Valentin kletterten auf Platz drei der 2. Bundesliga. Mit Neo-Coach Roland Schuh bezwang der VCV im Derby VCA Amstetten 3:1. Das Heimteam begann zwar nervös und verlor den ersten Satz. Die Valentiner fingen sich aber und ließen den Amstettnern zunehmend weniger Chancen. Am Ende siegte man 23:25, 25:22, 25:17 und 25:15. Mit Tom Gschwentenwein als neuem Blockspieler ging die Taktik des Trainers völlig auf. Am Ende standen neun Blockpunkte in der Statistik – ein außergewöhnlicher Wert.

"Mit unserem neuen erfahrenen Bundesliga-Coach sollte noch eine weitere Steigerung möglich sein", sagte Co-Trainer Ronni Mühleder nach dem Sieg. Am Sonntag, 4. Dezember, reisen die VCV-Herren zum Siebten Union Langenlebarn.
Das nächstes Heimspiel ist am Samstag, 10. Dezember, 20 Uhr gegen Hypo Tirol. Die Innsbrucker sind nach sechs Partien mit nur einer Niederlage Tabellenzweiter.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.