Parkpickerl
Viel Lärm ums Parken am Laaer Berg

Das Haus der Begegnung war bummvoll, als dort über die Parkplatzmisere am Laaer Berg diskutiert wurde.
11Bilder
  • Das Haus der Begegnung war bummvoll, als dort über die Parkplatzmisere am Laaer Berg diskutiert wurde.
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Bei einer Bürgerversammlung besprach man die anhaltenden Probleme beim Parken am Laaer Berg.

FAVORITEN. Parkplätze sind am ganzen Laaer Berg Mangelware, insbesondere in der Heimkehrersiedlung. Mit dem Parkpickerl hoffte man, zumindest das Pendlerproblem zu lösen. Die Stadt Wien zeigte nun mittels Studie, dass durch das Parkpickerl die Auslastung der Parkplätze von 81 auf 62 Prozent sank.

Trotzdem sind am Laaer Berg viele weiterhin unglücklich, es hagelte Beschwerden über die Auswirkungen des Parkpickerls: Wer etwa einen (Klein-)Garten besitzt, dort aber nicht hauptgemeldet ist, hat keinen Anspruch auf ein Parkpickerl und muss Parkscheine kaufen. Diese und andere Probleme waren nun Auslöser für eine Bürgerversammlung. Bezirkschef Marcus Franz: „Wir haben die Studien-Ergebnisse abgewartet, um faktenbasiert diskutieren zu können.“ Bei der Versammlung saßen auch vier uniformierte Polizisten, um bei Bedarf für Ordnung zu sorgen.

Bürger tragen ihre Sorgen vor

Ein Herr, der in der Heimkehrersiedlung einen Garten hat und in einem anderen Bezirk wohnt, ist unzufrieden: "Rund 2.000 Euro an Kurzparkgebühren würde es mich pro Jahr kosten, wenn ich weiterhin mit dem Auto in meinen Garten fahren würde, wie ich es jahrzehntelang gewohnt war."

Im Grätzel wurden auch neue Bodenmarkierungen aufgemalt, um eine rechtlich einwandfreie Situation bei den Parkplätzen herzustellen. Dadurch seien viele Parkplätze verloren gegangen, so Frau Spazierer: "Aus gesundheitlichen Gründen kann mein Mann kaum weiter als vom Auto bis zum Haus gehen." Ein großes Problem für Frau Spazierer, die trotz des Parkpickerls oft erst in großer Entfernung einen Parkplatz findet. Ins selbe Horn stößt eine Dame aus der Johann-Pölzer-Gasse: "Durch die 'Park & Ride'-Anlage gingen viele Parkplätze verloren. Warum wurden für die Pendler Parkplätze errichtet, uns aber dafür welche weggenommen?"

Zu eng für die Feuerwehr

Ein Herr aus der Heimkehrersiedlung sorgte sich, dass die Feuerwehr wegen der schmalen und zugeparkten Straßen bei einem Brand nicht zufahren könne. "Auch Anhänger mit Booten verengen oft wochenlang die Straße. Dazu gibt es Egoisten bei uns in der Siedlung, die zwar eine Garage besitzen, diese aber mit lauter Klumpert zugeräumt haben – und ihr Auto dann auf die öffentlichen Parkplätze stellen."

Auch Politiker waren auf der Bürgerversammlung

Die anwesenden Politiker der Bezirksparteien nahmen zur Parkmisere Stellung: Gerhard Blöschl (SPÖ): "Natürlich wirkt das Parkpickerl, die Pendler sind weg. Bei den neuen Markierungen haben wir das Äußerste herausgepresst und viele Parkplätze legalisiert." Wolfgang Schöpp (Grüne): "Leider ist der Laaer Berg keine Ausnahme: Parkplatzdruck herrscht in ganz Favoriten."

Harald Kremsl (ÖVP): "Es ist gut, dass in der Versammlung alle Meinungen auf den Tisch kommen." Christian Schuch (FPÖ): "Viele bezahlen für das Parkpickerl, finden aber trotzdem keinen Parkplatz." Christine Hahn (NEOS): "Ich selber habe kein Auto mehr. Ein Parkplatz von mir steht also zur Verfügung." Die vier Polizisten hatten einen ruhigen Dienst.

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen