Favoritner Viola Park: Das was die Bürgerversammlung

Verkehrsplaner Andreas Käfer konnte zur Planung am Verteilerkreis noch nichts konkretes sagen.
5Bilder
  • Verkehrsplaner Andreas Käfer konnte zur Planung am Verteilerkreis noch nichts konkretes sagen.
  • hochgeladen von Christian Bunke

Viola Park – Verkehrssituation: Das war der Titel einer Bürgerversammlung am 7. April 2015 im Festsaal des FH-Campus Wien die rund 400 Menschen anlockte. Kurz vor Beginn gab es nur noch Stehplätze für die herein drängenden Interessenten.

Baubeginn: 2016

Nach kurzer Begrüßung durch Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner übernahm Hans Emrich, Geschäftsführer einer gleichnamigen Consultingfirma, das Mikro. Emrich trat als Prozessorganisator auf.
„Baubeginn für den ersten Abschnitt ist 2016“, erklärte er. „Es sollen eine Schule, ein Park, 279 Wohnungen, ein Nahversorger, Studentenwohnheim, Kindergarten und 330 Stellplätze entstehen.“

Verbauung Verteilerkreis

Ansonsten wenig Klarheit: „Es gibt noch keine Widmung und nicht alle Grundstücksteile liegen im Besitz des Bauträgers,“ so Emrich. Auf dem Verteilerkreis soll die neue Asfinag-Zentrale mit Studentenwohnheim, Hotel und Park and Ride Tiefgarage entstehen.
„Es gibt aber noch kein in Stein gemeißeltes Verkehrskonzept,“ so Verkehrsplaner Andreas Käfer.
Irritationen aus dem Publikum: „Uns wurde ein Verkehrskonzept versprochen, wo ist es?“ fragte Verteilerkreis-Bürgerinitiativen-Sprecher Wilhelm Deistler. Und Asfinag Sprecherin Dagmar Frankl ergänzte: „Es gibt Expertenstudien über das Verkehrsaufkommen. Die sollten im Sinne der Transparenz offengelegt werden.“
Zuletzt versprach Emrich weitere Infos über Verteilerkreis und Viola Park „in Kürze“ auf www.emrich.at/verteilerkreis zu veröffentlichen.

Autor:

Christian Bunke aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.