Bäuerinnen laden zur Wallfahrt

Monika Huber, Monika Mitter, Karla Zwatz, Sigrid Tauchhammer & Ulrike Kraßnig
  • Monika Huber, Monika Mitter, Karla Zwatz, Sigrid Tauchhammer & Ulrike Kraßnig
  • hochgeladen von Alexander Wabnig

(ses). Der Grundgedanke „Bitte und Danke“ sowie das Sammeln von verbindenden und erneuernden Erfahrungen stehen bei der Bäuerinnenwallfahrt, die jedes Jahr in einer anderen Kärntner Gemeinde stattfindet, im Vordergrund. Geboren wurde die Idee zu dieser Wallfahrt bereits 1994 bei einer Weiterbildungsveranstaltung der Landwirtschaftskammer und des Ländlichen Fortbildungsinstitutes (LFI). Im Jahr darauf feierte die erste landesweite Bäuerinnenwallfahrt in Guttarig Premiere. Seit damals ist das jährliche Treffen der Bäuerinnen ein fixer Bestandteil der Kärntner Kulturveranstaltungen und lockt jedes Mal zahlreiche Besucher an.

Bildungsreferenten unterstützen
„Die gute Zusammenarbeit zwischen den Bäuerinnen, den Bildungsreferenten und der Landwirtschaftskammer ermöglichen die Organisation eines derart großen Events“, erklärt Monika Huber, Lebenswirtschaftsberaterin der Landwirtschaftskammer Kärnten. Pro Gemeinde gibt es eine Bildungsreferentin und einen Bildungsreferenten, sie sind fester Bestandteil der Bildungs- und Beratungsorganisation der Landwirtschaftskammer. „Neben der regionalen Bildungsarbeit, welche beispielsweise die Durchführung verschiedenster Kurse beinhaltet, bieten die Bildungsreferenten praktische Lebenshilfe und sind zugleich Informationsgeber bezüglich der Angebote und Dienstleistungen seitens der Landwirtschaftskammer“, informiert Huber.

Zusammenhalt im Fokus
Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für die Bäuerinnenwallfahrt in Tiffen am 4. Mai, zu der an die 600 Besucher erwartet werden, auf Hochtouren. Sigrid Tauchhammer, Bildungsreferentin der Gemeinde Steindorf, freut sich auf die Veranstaltung: „Es ist schön, dass Tiffen heuer die Gastgeberortschaft der Wallfahrt ist, es gibt sehr viel Tradition und Zusammenhalt innerhalb der Gemeinde. Sämtliche Vereine der Dorfgemeinschaft Tiffen werden sich aktiv an der Gestaltung des Rahmenprogramms der Bäuerinnenwallfahrt beteiligen“, so die Landwirtin, die als Bindeglied zwischen den Bäuerinnen des Bezirks und der Dorfgemeinschaft fungiert.

Autor:

Selina Straßer aus Feldkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.