Fremdenführerin
Die Feldkirchner Zeitreise beginnt im Sommer

Der Bamberger Amthof ist Ausgangspunkt für viele Fremdenführungen von Margarethe Zaucher.
2Bilder
  • Der Bamberger Amthof ist Ausgangspunkt für viele Fremdenführungen von Margarethe Zaucher.
  • Foto: kope
  • hochgeladen von Peter Kowal

Margarethe Zaucher begibt sich im Sommer auf eine Zeitreise mit Urlaubern und Interessierten.

FELDKIRCHEN. Die staatlich geprüfte Fremdenführerin Margarethe Zaucher hat die Berechtigung für Fremdenführungen in ganz Österreich, Slowenien und Friaul. "Die Kunstgeschichte hat mich immer schon interessiert. In der Hauptschule hat ein Lehrer mein Interesse dazu geschürt", so Zaucher. Doch erst nach der Pensionierung ging ihr Traum in Erfüllung. Davor war sie über 20 Jahre lange Direktorin im Maltschacher Feriendorf. Da lernte Zaucher den Umgang mit Urlaubern aus halb Europa.

Sakrale Bauten

Besonders gerne macht die Feldkirchnerin Kirchenführungen in Ossiach, Millstatt, Klagenfurt sowie in zahlreichen anderen sakralen Bauten. Da waren sehr viele Themenführungen dabei, in denen Zaucher in historischen Kleidern die Führungen absolvierte. "Leider konnte ich im vergangenen Jahr coronabedingt kaum eine Führung durchführen", so Zaucher.
Heuer im Sommer begibt sie sich auf Zeitreise durch ihre Heimatstadt. "Ich mache das in Zusammenarbeit mit dem Tourismusamt. Jeden Donnerstag beginne ich um 18 Uhr mit Start beim Tourismusamt die 90-minütige Tour. Die Teilnahme ist gratis. Allerdings müssen sich die Interessierten am selben Tag bis zwölf Uhr beim Tourismusamt anmelden", erklärt Zaucher.

Die Tiebel

Mittelpunkt der Tour ist die Stadtgeschichte und damit auch die Tiebel. "Viele Menschen zum Beispiel wissen nicht, dass die Tiebel Sommer wie Winter stabile acht Grad Celsius hat. Deshalb gab es an der Tiebel zahlreiche Mühlen und Hammerwerke", erläutert die Fremdenführerin. Viel zu erzählen hat sie auch über das gesellschaftliche Leben. Feldkirchen war immer auch als Stadt der Gasthäuser bekannt. "Viele Feldkirchner wissen nicht, dass es am Schillerplatz den Eckwirt gab. Genau an der Stelle vom Nimo-Eingang. Ein Foto davon hängt noch im Modehaus", schildert Zaucher.
Hörens- und Sehenswertes gibt es auch vom Hauptplatz, dem Bamberger Amthof sowie der Stadtpfarrkirche "Maria im Dorn", die im 12. Jahrhundert errichtet wurde. "Da findet man in und an der Kirche zahlreiche Baustile wie Romanik, Barock, Gotik, Biedermeier sowie Rokoko. Auch Neuzeitliches gibt es im Gotteshaus zu sehen. Die Fenster in der Südwand des Zubaus sind vom Kärntner Künstler Giselbert Hoke", erzählt Zaucher. Hoke ist 2015 in Klagenfurt verstorben.

Von Peter Kowal senior

Der Bamberger Amthof ist Ausgangspunkt für viele Fremdenführungen von Margarethe Zaucher.
Margarethe Zaucher vor dem "Eckwirt"-Foto.
Anzeige
Die Saison ist eröffnet: Bei einem Besuch der Keltenwelt Frög bei Rosegg wird Geschichte lebendig.

Ausflugsziel
Götter, Gräber, 3000 Jahre Geschichte - Keltenwelt Frög

FRÖG-ROSEGG. Ein Besuch der Keltenwelt Frög bei Rosegg ist eine Zeitreise zu unseren Wurzeln – hier wird die geheimnisvolle Zeit der Hallstattkultur lebendig. Die Keltenwelt Frög zeigt Lebensweise, Kult, Weltbild und Gesellschaftsstruktur unserer Vorfahren. Im Mittelpunkt stehen die im Frauengrab (Grabhügel 120) gefundenen Originalschmuckstücke. Ergänzend gibt es stets wechselnde Sonderausstellungen des Landesmuseums Kärnten, welche zusammen mit Aktionstagen experimenteller Archäologie den...

Anzeige
Die Genussland Kärnten Handelspartner bringen die kulinarische Vielfalt Kärntens auch in Ihre Region.
1 3

Genussland Kärnten
Regional genießen

Im Genussland Kärnten kommen Liebhaber der regionalen Kulinarik voll auf ihre Kosten. KÄRNTEN. Kurze Wege zum Genuss garantieren die Genussland Kärnten Produzenten und die Genussland Kärnten Handelspartner mit ihrem Sortiment. Und die Kärntner Genuss Wirte kochen ab dem 19. Mai wieder regionale Schmankerln auf! Nachvollziehbarer Genuss Die über 450 Bauern und Lebensmittelverarbeiter bilden die Grundlage für echten Genuss im Genussland Kärnten. Die Konsumenten sehnen sich nach ehrlichen,...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen